19.04.2016, 12:39 Uhr

"Knacksound" im Steyrer Märzenkeller

(Foto: panthermedia_net - dwphotos)

Freunde des Drum,n’Bass kommen am Samstag, 23. April, ab 22 Uhr voll auf ihre Rechnung.

STEYR. Gemeinsam mit einem Schulkollegen und dem Verein Freiraum organisiert Valentin Stilc die Veranstaltung "Knacksound". "Der Name kommt von der Musikrichtung ,Es muss knacken’, einer Anspielung auf die Hochtöne im Drum and Bass und auf die daraus resultierende Feinabstimmung und Qualität des Soundsystems", so Stilc.
Die Idee dazu entwickelte sich aus der Vorliebe zu DnB. "Als ich noch aktiver in Steyr fortgegangen bin, hat es zumindest noch ,Sucker Punch’ im Röda gegeben. Nachdem man von ,Sucker Punch’ auch nichts mehr hört, ist das Drum‚n’Bass-Herz in Steyr auf sich allein gestellt. Dieser Tatsache wollen wir nun entgegenwirken. Wir sind zwei Schulkollegen, beide begeistert von DnB, beide an den Turntables. Dritter im Bunde ist der Verein Freiraum", erzählt Stilc. Das Event wird am 23. April im Märzenkeller über die Bühne gehen. Der Märzenkeller (ehem. Sportschützenkeller) bietet dafür das perfekte Ambiente: ca. 1000 Jahre alt und 30 Meter tief ins Konglomerat der Enns geschlagen.
Musiker: Static Noise, Flow, Cap Check, Nu_Pons b2b Gatao, Limeout. "Die Musiker sind handverlesen, jung, hoch motiviert und produzieren teilweise ihre eigenen Tracks. Sie sind allesamt jung und bringen trotzdem viel Erfahrung als DJs mit". Von der Stilrichtung werden die härteren Gangarten des DnB geboten, von Neuro bis Jump_Up. "Es geht darum, die Musik, die einem Gänsehaut verleiht, so vielen Menschen wie möglich nahezubringen". Schlägt das Event wie geplant ein, können sich alle DnB-Begeisterten regelmäßig dieser Beats in Steyr erfreuen. Kontakt: vstilc@me.com
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.