25.09.2016, 17:10 Uhr

Flüchtlinge servierten beim Pfarrkaffee

Bürgermeister Karl Schneckenleitner (Mitte) im Kreis von Asylwerbern und den vielen ehrenamtlichen Betreuern
Beim monatlichen Pfarrkaffee in Waldneukirchen servierten erstmals Asylwerber und Waldneukirchner gemeinsam "Süßes und Saures" zu Kaffee und Tee. Schon am Vortag organisierte die Betreuungsgruppe "Begegnung" einen Kochnachmittag unter dem Motto "Alles Strudel". Zusätzlich bereiteten die Flüchtlinge Speisen aus Nigeria und Afghanistan zu, die den sonntäglichen Kaffeeplausch zum internationalen Genussfest machte. Alle eingegangenen Spenden gehen an die Pfarre zur Abdeckung von Betriebskosten. Bürgermeister Schneckenleitner und die vielen ehrenamtlichen Betreuer freuten sich über den zahlreichen Besuch und die gegenseitige Begegnung.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.