11.08.2016, 09:08 Uhr

Gleise überquert und dabei Personenzug angehalten: Steyrer wird angezeigt

Durch Hinweise aus der Bevölkerung konnte ein Mann aus Steyr ausgeforscht werden. (Foto: Lukas Sempera - Fotolia)

Nachdem am 16. Juli in Gaflenz ein unbekannter Mann beim Überqueren der Bahngleise einen Zug angehalten hatte, konnte nun ein Beschuldigter ausgeforscht werden.

GAFLENZ/STEYR. Ein zunächst unbekannter Mann soll am 16. Juli mit einer Personengruppe, darunter einem Kleinkind im Kinderwagen, einen gesperrten Bahnübergang in Gaflenz überquert haben. Dabei näherte sich ein Regionalzug den Personen. Der Beschuldigte soll dabei auf den Gleisen stehengeblieben sein und mittels Handzeichen den Zugführer zum Anhalten aufgefordert haben. Der Zugführer musste eine Schnellbremsung einleiten und konnte gerade noch vor dem Mann auf den Gleisen anhalten.


Mann wird angezeigt

Nach Hinweisen aus der Bevölkerung konnte von der Polizei ein Steyrer ausgeforscht werden. Der Beschuldigte gibt zu, den dortigen gesperrten Bahnübergang mit einer Personengruppe überquert zu haben. Eine bewusste Anhaltung des Zuges streitet er jedoch ab. Der Steyrer wird bei der Staatsanwaltschaft Steyr angezeigt.

Presseaussendung vom 17. Juli

Mutwillige Anhaltung eines Personenzuges Bezirk Steyr-Land
Ein bislang unbekannter Mann querte am 16. Juli zusammen mit einer Gruppe von drei Erwachsenen, zwei Jugendlichen und einem Kleinkind in einem Kinderwagen einen abgesperrten Bahnübergang im Gemeindegebiet von Gaflenz, Ortschaft Oberland. Dieser Übergang war aufgrund von Bauarbeiten aufgelassenen. Gegen 14.19 Uhr näherte sich ein aus Richtung Gaflenz kommender Regionalzug mit ca. 80 km/h dem Bahnübergang. Trotz Annäherung dieses Zuges blieb die Person auf dem Gleis stehen und signalisierte mittels Handbewegung ein Anhalten. Auch trotz Warnzeichens des Zugführers blieb der Mann stehen. Der mit ca. 50 Personen besetzte Regionalzug musste aus diesem Grund eine Schnellbremsung einleiten und kam ca. einen Meter vor dem Mann zum Stillstand. Unmittelbar danach verließ der unbekannte Täter das Gleis und ging weiter. Personen wurden bei dem Vorfall nicht verletzt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.