06.08.2016, 17:50 Uhr

Zehnjährige am Buchensteig nach kurzer Suche unverletzt gefunden

Auch der Notarzthubschrauber war gerufen worden. (Foto: Mader)

34 Einsatzkräfte des Notarzthubschraubers "Christophorus 10" sowie von Rettung, Feuerwehr, Bergrettung und Polizei waren im Einsatz, die Suche ging jedoch gut aus.

REICHRAMING. Eine Urlauberfamilie aus Wien unternahm am 6. August 2016 gegen 9 Uhr eine Wanderung am "Buchensteig" im Reichraminger Hintergebirge. Im Bereich des "Wilden Grabens" blieb die zehnjährige Tochter laut Meldung der Polizei einige Zeit hinter ihren Eltern und Geschwistern zurück. Als sie weitergehen wollte, sah sie ihre Eltern nicht mehr, geriet in Panik und schrie um Hilfe. Gleichzeitig ging sie den gegangenen Weg bis zu einer Brücke am "Großen Bach" zurück. Die Eltern hörten den Hilfeschrei und suchten sofort den Weg nach ihr ab, fanden sie jedoch nicht. Die Eltern befürchteten, dass sie eventuell im steil abfallenden Waldgelände in den darunter fließenden Bach des Wilden Grabens gestürzt sein könnte und alarmierten nach einer Dreiviertelstunde die Einsatzkräfte.

In der Zwischenzeit kam offenbar ein Mountainbiker an der Brücke vorbei und entdeckte die Zehnjährige. Er ging mit ihr nochmals ein Stück des Wanderweges ab, um ihre Eltern zu finden. Dabei trafen sie auf die bereits am Weg befindlichen Einsatzkräfte und kehrte mit ihnen zur Brücke zurück. Die Zehnjährige konnte unverletzt ihren Eltern übergeben werden. 34 Einsatzkräfte des Notarzthubschraubers "Christophorus 10", Rettung, Feuerwehr, Bergrettung und Polizei standen im Einsatz.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.