28.07.2016, 11:50 Uhr

Wie der Vater, so auch der Sohn

Alles gepasst hat für Thomas und Jürgen Großauer (v. l.) am Ströbitzer Ring. (Foto: Privat)

Bereits als Kind sagte Thomas Großauer immer schon, „ich werde einmal Rennfahrer, genau wie der Papa!"

LOSENSTEIN. Beim OÖ Cup Slalom am Ströbitzer Ring in St. Valentin hat Familie Großauer vom AMSC Ennstal ordentlich zugeschlagen: Zum ersten Mal ging Thomas Großauer mit seinem eigenen Suzuki Swift an den Start – vorwiegend, um sein in den letzten Wochen fertiggestelltes Renngefährt zu testen. Um noch Einstellungen beim Fahrwerk vorzunehmen und zu testen, startete auch Vater Jürgen Großauer mit dem Swift von Sohn Thomas.


10 Zentimeter Wasser auf der Rennstrecke

Schwieriger hätten die Bedingungen nicht sein können, zehn Zentimeter Wasser auf der Straße machten das Rennen zu keinem leichten Unterfangen für die Semislicks. Dies kam den Großauers zugute: Jürgen erreichte den 2. Platz in der Klasse und Thomas den sensationellen 3. Platz in der Klasse bei seinem ersten Renneinsatz.

Infos auch auf der Facebookseite des AMSC Ennstal
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.