06.06.2016, 09:53 Uhr

Baldauf auf Platz 10 beim Grand Prix Südkärnten

(Foto: Eisenbauer)

Nach einem unglaublich schweren Auftakt beim Bergrennen auf die Diex am Samstag, 4. Juni, stand heute mit dem Grand Prix Südkärnten das 5. Rennen der Wiesbauer Radbundesliga auf dem Programm. Mit 194 km ist die 29. Auflage das längste und eines der bestbesetzten Eintagesrennen in Österreich.

STEYR. Bereits in der ersten Runde setzen sich Christian Dallinger (WSA Greenlife) und Patrick Gamper (Tirol Cycling Team) früh vom Rest des Feldes ab und konnten, bis zur dritten Runde, einen Vorsprung von rund 3min rausfahren. Anschließend folgten die ersten Attacken, die vor allem Jan Tratnik (Amplatz BMC) auf die Spitze aufschließen ließen, welcher einen Vorsprung von 35 Sekunden in die letzte Runde rettete. Rund 16km vor dem Ziel war Tratnik eingeholt und eine erneute 21 Mann starke Spitze bildete sich, darunter Baldauf und Meier von Hrinkow Advarics Cycleang.
Sieger des Tages ist der Slovake Marek Canecky (Amplatz BMC) vor Robert Jenko (Radenska Ljubljana) und Markus Freiberger (Tirol Cycling Team). Lediglich 4 Sekunden trennten den Sieger von dessen Podiumskollegen im Ziel. Sebastian Baldauf landet auf Platz 10, dicht gefolgt von dessen Teamkollegen Alexander Meier auf Platz 11. Mit Josef Benetseder auf Platz 19 liegt ein dritter Hrinkow Advarics Profi unter den Top 20.

Bereits nächsten Sonntag steht das nächste Saisonhighlight auf dem Programm. Die Hrinkow Advarics Equipe wird beim Europe Tour Rennen Rund um Köln (UCI 1.1) am Start stehen und dabei Live im Westdeutschen Rundfunk (WDR) zu sehen sein. „Für uns ein absolutes Highlight beim 100 jährigen Jubiläum dieses Klassikers am Start stehen zu dürfen“, so der sportliche Leiter Adam Homolka.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.