26.09.2016, 11:53 Uhr

Graf auf „Mission Titelverteidigung“

(Foto: Eisenbauer)

18. Grand Prix Judendorf-Straßengel zum Finale der Wiesbauer Rad-Bundesliga 2016: In elf Runden mussten 192 km auf einem sehr selektiven Kurs bewältigt werden.

STEYR. Früh wurde das Rennen von zahlreichen Attacken geprägt, wo auch das Team Hrinkow Advarics Cycleang oftmals das Tempo verschärfte. Florian Gaugl setzte sich dabei besonders in Szene und wurde daraufhin zum aktivsten Fahrer des Tages gewählt. Durch die immer wieder kehrenden Tempoverschärfungen, wurde das Feld langsam dezimiert. Der spätere Sieger Riccardo Zoidl im Dress von Trek-Segafredo trug seinen Anteil bei, dass die Spitze in mehrere kleinere Gruppen geteilt wurde. Auch Sebastian Baldauf konnte dem schnellen Tempo folgen und wurde am Ende des Tages neunter. Gaugl kommt mit der ersten rößeren Verfolgergruppe ins Ziel und landet auf Platz 20. Andreas Graf rundet das Ergebnis mit einem 23. Platz ab. So richtig ernst wird es für Graf am kommenden Samstag, 1. Oktober, wo er in seiner Heimat Niederösterreich den Titel des Staatsmeisters im Kriterium verteidigen möchte.

Der Gesamtsieger der Wiesbauer Rad-Bundesliga heißt in diesem Jahr Andi Bajc (Amplatz BMC). Dessen Rennstall sicherte sich auch die Mannschaftswertung. Hrinkow Advarics Cycleang landet in der Teamwertung auf Platz 6.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.