Radrennen

Beiträge zum Thema Radrennen

Seit zwei Jahren am "Lenker" der Landesradsportverbands Steiermark: Gerald Pototschnig
2

WOCHE bewegt im Podcast-Format
SteirerStimmen – Folge 66: Bike-Begeisterter und Präsident des Landesradsportverband Gerald Pototschnig

Von Hans Söllner bis hin zum legendären Freddie Mercury – Hymnen auf das Fahrrad und das Radfahren gibt es so einige und das völlig zu Recht. Nicht zuletzt dank Corona erlebt der gute alte "Drahtesel" ein Revival. WOCHE Steiermark-Redakteurin Andrea Sittinger hat sich in der neuesten SteirerStimmen-Folge feat. WOCHE bewegt gemeinsam mit dem Präsidenten des Landesradsportverbands Steiermark Gerald Pototschnig aufs Rad geschwungen.  Wie es den Sportlern in der Krise ergangen ist, ob es Hoffnung...

  • Steiermark
  • Andrea Sittinger
Tim Wafler versucht, in den "Normalmodus" zu kommen.
2

Radsport Stanger
Stanger-Radler im Zuversicht

Gelungener Saisonauftakt von Alexander Hajek; Tim Wafler am Weg der Besserung. KITZBÜHEL. Positiv verlief der Saisonauftakt für Alexander Hajek von Radsport Stanger. Als Vierter war er beim internationalen Eröffnungsrennen in Leonding (OÖ) auch bester Österreicher. Nach einem Trainingslager zu Ostern gewann er das traditionelle Kirchblütenrennen in Wels und übernahm damit auch die Führung in der Austrian Junior Series. Bei der österreichischen Zeitfahr-Meisterschaften in der Steiermark...

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Klaus Kogler
ÖM Gold für Ramona Grießer!
2

Radsport
Ramona Grießer startet mit Gold in die neue Saison!

Österreichische Meisterschaft Einzelzeitfahren Großhartmannsdorf/Stm – 1.5. Am Sa den 1. Mai ging es in der Südoststeiermark nun endlich auch für die jüngeren Rennfahrer wieder wettkampfmäßig los. Dass diese erste „Standortbestimmung“ gleich als Österreichische Meisterschaft im Einzelzeitfahren ausgetragen wurde, ist ebenso ungewöhnlich wie vieles andere auch in Zeiten von Corona. Inzings junge Rennfahrer vom ÖAMTC RAIKA BKD ASVI waren natürlich vollzählig am Start. Ramona Grießer (Md U17) die...

  • Tirol
  • Telfs
  • Roman Gadner
Top-Leistungen bei Rennen in Oberösterreich.

Radsport Stanger
Alexander Hajek siegte bei Straßenklassiker

WELS, KITZBÜHEL. Beim internationalen Kirschblütenrennen in Wels (OÖ) haben die Fahrer des Teams Auto Eder erneut ihre starke Frühform unter Beweis gestellt. Beim 105 Kilometer langen Straßenklassiker belegten die Junioren des Teams BORA-hansgrohe die Plätze eins bis sechs. Sieger wurde Alexander Hajek (Kitzbühel, Radsport Stanger), der sich im Sprint vor seinen Teamkollegen Benjamin Eckerstorfer und Luis-Joe Lührs durchsetzte.

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Klaus Kogler
Luka Pajek (2.v.r) sicherte sich am Freitag bei der diesjährigen Auflage von Belgrade Banjaluka (UCI 2.1) das blaue Trikot des bergbesten Fahrers – am Sonntag musste er sich knapp geschlagen geben und beendete die Sonderwertung auf Rang zwei.
3

Hrinkow Advarics Cycleang
Krimi auf Schlussetappe von Belgrade-Banjaluka

Es kam alles anders als erhofft: Luka Pajek vom Hrinkow Advarics Cycleang-Team musste sich geschlagen geben und beendete die Sonderwertung auf Rang zwei – Hrinkow Profi Jonas Rapp begab sich auf eine 110 Kilometer lange Solo-Flucht. STEYR. Auf der 163,5 Kilometer langen Schlussetappe bei Belgrade-Banjaluka (UCI 2.1) wurden alle Trikots neu vergeben. Von Kilometer 0 an suchten zahlreiche Teams die enge Entscheidung um das begehrte Bergtrikot, welches bereits nach 7,5 Kilometer vergeben wurde....

  • Steyr & Steyr Land
  • Marlene Mitterbauer
Luka Pajek vom Hrinkow Advarics Cycleang Team gewann die einzige Bergwertung des Tages und darf morgen das blaue Trikot des bergbesten Fahrers tragen.
2

Hrinkow Advarics Cycleang
Luka Pajek im Bergtrikot bei Belgrade Banjaluka

Luka Pajek vom Hrinkow Advarics Cycleang Team war bei der diesjährigen Auflage von Belgrade Banjaluka (UCI 2.1) der bestimmende Mann. Er gewann die einzige Bergwertung des Tages und wird somit morgen im blauen Trikot des bergbesten Fahrers zu sehen sein. STEYR. Die 96 Kilometer lange Eröffnungsetappe der diesjährigen Auflage von Belgrade Banjaluka (UCI 2.1) war eine Angelegenheit für schnelle Beine. Mit einem Schnitt von über 51 km/h rollte das Feld in Richtung Sabac, wo sich letztendlich ein...

  • Steyr & Steyr Land
  • Marlene Mitterbauer
Bei der dritten Etappe der Tour of the Alps 2021 rasten die Radprofis unter anderem durch das Prutzer Dorfzentrum.
Video 16

Tour of the Alps 2021
Radspekatel führte an zwei Tagen durch den Bezirk Landeck - mit VIDEO

BEZIRK LANDECK (sica). An zwei Tagen rasten die Radprofis im Rahmen der Tour of the Alps 2021 durch den Bezirk Landeck. Die dritte Etappe führte unter anderem nach einer schnellen Abfahrt vom Kaunerberg durch die engen Gassen des Prutzer Dorfzentrums. Radspektakel führte zweimal durch den BezirkWährend gestern bereits die zweite Etappe der Tour of the Alps 2021 von Innsbruck nach Feichten führte und den rasanten Radprofis zweimal am Kaunerberg und in Prutz sowie in Fließ und im Kaunertal...

  • Tirol
  • Landeck
  • Carolin Siegele
Hier mittig im Bild der Rietzer Emanuel Zangerle.
8

Emanuel Zangerle aus Rietz mittendrin
Tour of the Alps quer durch den Bezirk

IBK, ZIRL, RIETZ. Am 20. April 2021 konnte man hunderte Radprofis auf den Straßen des Bezirks beobachten. Die zweite Etappe der diesjährigen "Tour of the Alps" von Innsbruck nach Feichten im Kaunertal führte quer durch den Bezirk. Ein Rietzer waren mittendrin. Ein seltenes SpektakelDas macht die Tour of the Alps aus: kurze Etappen, Anstiege, Höhenunterschiede, Spektakel. Die zweite Etappe am Dienstag, 20. April, hatte all das zu bieten. Die Fahrer, angeführt und verfolgt von zahlreichen...

  • Tirol
  • Telfs
  • Nicolas Lair
Die zweite Etappe der "Tour of the Alps" startete in der Tiroler Landeshauptstadt.
4

"Tour of the Alps"
Zweite Etappe mit Sieg im Alleingang

INNSBRUCK. Nach dem spektakulären Sieg von Gianni Moscon (Ineos Grenadiers) in der ersten Etappe der "Tour of the Alps" in Innsbruck, startete heute vor der Hofburg die zweite Etappe mit Ziel in Feichten im Kaunertal. Die Route führte die Fahrer quer durch die Landeshauptstadt nach Zirl, Silz bis ins Pitztal, wo nach einer kurzen Abfahrt auch schon der Anstieg zum Piller Sattel wartete. Dieser Anstieg ist besonders für die GPM-Wertung ein wichtiges Teilstück. Anschließend galt es den Piller...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Stephanie Kapferer
Die zweite und dritte Etappe der "Tour of the Alps 2021" beschert den Radsportfans im Bezirk Landeck internationales Flair.
5

Radspektakel
Tour of the Alps sorgt für Verkehrsbehinderungen im Bezirk Landeck

BEZIRK LANDECK. Am 20. und 21. April fährt die "Tour of the Alps" durch den Bezirk Landeck – dies macht an vielen Ort Verkehrsbeschränkungen notwendig. Dabei gibt es kurzzeitige Sperren auf der L 63 Gacher-Blick-Straße, L 250 Kaunerberg-Straße sowie der B 180 Reschenstraße zwischen Pfunds und Nauders. 2. Etappe – 20.4.2021 – Innsbruck – Feichten im Kauenertal Die zweite und dritte Etappe der "Tour of the Alps" (ehemals „Giro del Trentino“) beschert den Radsportfans im Bezirk Landeck einen...

  • Tirol
  • Landeck
  • Othmar Kolp
Ein Future Bike Festival wird es im September bei den OD Trails in Oberndorf geben.

Radunion St. Johann
Radunion: Auf die Bikes, fertig, los...

Die RU St. Johann bietet ein breites Programm; Trainings haben gestartet; Rad-Highlight im September. ST. JOHANN. "Auch 2021 starten wir unter besonderen Corona-Bedingungen, wir lassen uns aber nicht unterkriegen. Mit den Trainings haben wir bereits gestartet und wir legen wieder ein starkes Augenmerk auf unseren Rad-Nachwuchs; diesem steht ein Top-Trainerteam zur Verfügung", berichtet Rupert Polak von der Radunion (RU) St. Johann zum Saisonauftakt. Nachfragebedingt bietet die Radunion neben...

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Klaus Kogler
Die erste Etappe der "Tour of the Alps" bescherte den Radsportfans in unseren Gebieten nach der Rad-WM 2018 einen weiteren internationalen Leckerbissen.
Video 39

Radsport
Tour of the Alps-Spektakel

Die erste Etappe der "Tour of the Alps" bescherte den Radsportfans in unseren Gebieten nach der Rad-WM 2018 einen weiteren internationalen Leckerbissen. Die Auffahrt von Kematen nach Axams war erneut ein Kriterium am Ende der Etappe mit Ziel in Innsbruck. Trotz des Montag-Termins ließen es sich zahlreiche Radsportfreunde entlang der Strecke nicht entgehen, die Fahrer auf dem schwieirigen Anstieg anzufeuern. Der Rundkurs von der Landeshauptstadt über Völs und Kematen nach Axams und von dort...

  • Tirol
  • Westliches Mittelgebirge
  • Manfred Hassl
Vom 19.-21. April 2021 macht die „Tour of the Alps“ wieder Halt in Tirol.
5

Verkehrseinschränkungen
Tour of the Alps quert den Bezirk Imst

Vom 19.-21. April 2021 macht die „Tour of the Alps“ wieder Halt in Tirol, Etappe zwei und drei führen dabei durch den Bezirk Imst. Es kann dabei punktuell zu Verkehrseinschränkungen kommen. BEZIRK IMST. Die „Tour of the Alps“ ist ein großes Gemeinschaftsprojekt der Europaregion Tirol, Südtirol und Trentino und wird von allen drei Landesteilen maßgeblich unterstützt und getragen. Im Starterfeld sind wieder viele internationale Größen des Radsports vertreten. Zu den bekanntesten Startern zählen...

  • Tirol
  • Imst
  • Petra Schöpf
Das internationale Radrennen „Tour of the Alps“ führt zu Sperren und Umleitungen.

IVB
Sperren und Umleitungen wegen Radrennen

INNSBRUCK. Das internationale Radrennen „Tour of the Alps“ macht am 19. und 20. April 2021 in der Landeshauptstadt Innsbruck einen Zwischenstopp. Aufgrund der Auf- und Abbauarbeiten bleibt der Zielbereich zwischen Landestheater und Rennweg von Sonntag, 15:00 Uhr, bis Dienstag, ca. 16:00 Uhr, komplett gesperrt. Die IVB-Linie B wird vorübergehend umgeleitet, die Haltestellen Congress/Hofburg, Haus der Begegnung und Tschurtschenthalerstraße entfallen in beide Richtungen. An den beiden Renntagen...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Georg Herrmann
2

OÖ. Landesradsportverband startet mit den „Oberösterreich CLASSICS“ in eine neue Ära

Der OÖ. Landesradsportverband schlägt ein neues Kapitel in seiner Verbandsgeschichte auf: Unter der neuen Dachmarke „Oberösterreich CLASSICS“ werden ab sofort die bedeutendsten oberösterreichischen Straßenrennen unter einer eigenen neuen Dachmarke vereint. Das Saisoneröffnungsrennen in Leonding, das Innenstadtkriterium in Wels, die Int. Raiffeisen Oberösterreich Rundfahrt und die Internationale „Keine Sorgen“ Junioren Rundfahrt werden ab sofort gemeinsam auftreten. „Ziel ist es, den...

  • Linz
  • Robert Wier
Der Anstieg von Kematen nach Axams brachte bei der WM 2018 viele Teilnehmer an ihre Grenzen!
2

19. April
Verkehrsbehinderung durch Radsport-Highlight

Dass in Tirol die Fans der Radsport-Szene zu Hause sind, wurde bei der UCI Straßenrad WM 2018 in Innsbruck eindrucksvoll unter Beweis gestellt. Nun steht wieder ein Höhepunkt im Radsportkalender: Vom 19.-21. April 2021 macht die „Tour of the Alps“ Halt in Tirol. Rundkurs durch die Region Ein neuerlicher Leckerbissen für alle Radsportfans, die speziell bei der ersten Etappe der "Tour of the Alps" in unserer Region voll auf ihre Kosten kommen. Diese führt am Montag, dem 19. April 2021 von Brixen...

  • Tirol
  • Westliches Mittelgebirge
  • Manfred Hassl
Vom 19.-21. April 2021 macht die „Tour of the Alps“ wieder Halt in Tirol.
4

Radrennen
„Tour of the Alps“ gastiert in Tirol

INNSBRUCK. Dass in Tirol die Fans der Radsport-Szene zu Hause sind, wurde bei der UCI Straßenrad WM 2018 in Innsbruck eindrucksvoll unter Beweis gestellt. Nun steht wieder ein weiterer Höhepunkt im Radsportkalender: Vom 19.-21. April 2021 macht die „Tour of the Alps“ wieder Halt in Tirol. Die „Tour of the Alps“ ist ein großes Gemeinschaftsprojekt der Europaregion Tirol, Südtirol und Trentino und wird von allen drei Landesteilen maßgeblich unterstützt und getragen. Im Starterfeld sind wieder...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Stephanie Kapferer
Fritz Rautner, Markus Stocklasser und Leopold Kalteis (v.l.) präsentieren das Material für das Rennteam des RC Raiba Kosmopiloten Zwettl

Saisonstart
Radrennfahrer gut gerüstet

Die Radsportsaison beginnt! Gutes Material ist nicht alles, aber ohne gutes Material ist alles nichts. Das wissen natürlich vor allem Radrennfahrer. Stellvertretend für das Rennteam des RC Raiba Kosmopiloten Zwettl präsentieren Markus Stocklasser aus Windigsteig gemeinsam mit Rennkollege Fritz Rautner das neue Material. ZWETTL. Die Rennmaschinen werden dabei maßgeschneidert von Leopold Kalteis auf den einzelnen Rennfahrer angepasst. Dank großzügiger Unterstützung durch den Radshop Kalteis aus...

  • Zwettl
  • Daniel Schmidt

Betreuerteam mit 32 Stunden Anreise zum GP Rhodos und zur Tour of Rhodos - Matthias Mangertseder holt sich Bergpreis beim GP Adria
Team Felbermayr Simplon Wels startet am Ostersonntag auf Rhodos

Heuer sind trotz Corona wieder internationale Radrennen möglich. Trotzdem ist es für heimische Teams derzeit nicht einfach, geeignete Bewerbe zu finden, nachdem einige Rennen wie der jetzt geplante Circuit des Ardennes in Frankreich bereits auf Herbst verschoben wurden. Rennsportleiter Andreas Grossek konnte jetzt in letzter Minute ein attraktives Rennen finden: Als einziges österreichisches Team startet der Felbermayr-Express am Ostersonntag (4. April 2021) beim GP Rhodos (UCI 1.2) und bei der...

  • Wels & Wels Land
  • Robert Wier
Für Moran Vermeulen war es der erste große Sieg als Radprofi.

Moran Vermeulen
Vorteil ausgenutzt: Im Schneetreiben siegt ein Ramsauer Radprofi

Am Wochenende wurde mit dem Rennen in Leonding bei Temperaturen von minus zwei Grad Celsius die österreichische Radbundesliga-Saison 2021 eröffnet. Das Eliterennen der Männer wurde aufgrund der Wetterverhältnisse auf 119,8 Kilometer (statt ursprünglich 153,2 Kilometer) verkürzt. War die Strecke beim Start noch trocken, begann es bei der Hälfte des Rennens zu schneien, was das Rennen noch zusätzlich erschwerte. Von Beginn an entwickelte sich ein spannendes Rennen. Auf der selektiven Strecke fiel...

  • Stmk
  • Liezen
  • Christoph Schneeberger
7

Moran Vermeulen vom Team Felbermayr Simplon Wels siegt bei spannendem Radbundesliga-Auftakt in Leonding

Heute wurde mit dem Rennen in Leonding bei Temperaturen von minus 2 Grad Celsius die Österreichische Radbundesliga-Saison 2021 eröffnet. Das Eliterennen der Männer wurde aufgrund der Wetterverhältnisse auf 119,8 Kilometer (statt ursprünglich 153,2 Kilometer) verkürzt. War die Strecke beim Start noch trocken, begann es bei der Hälfte des Rennens zu schneien, was das Rennen noch zusätzlich erschwerte. Von Beginn an entwickelte sich ein spannendes Rennen. Auf der selektiven Strecke fiel die...

  • Wels & Wels Land
  • Robert Wier

Start der Rad-Bundesliga 2021
Am Sonntag um 11 Uhr geht es in Leonding los

Die Radsportsaison 2021 startet jetzt in Österreich. Mit dem Rennen in Leonding beginnt am 21. März die heimische Rennsaison, die heimische Radsportelite wird beim 60. Eröffnungsrennen am Start sein. Das Rennen bildet auch den Auftakt der Rad-Bundesliga. Nach der coronabedingten Absage im vergangenen Jahr findet das Rennen unter Einhaltung aller Sicherheitsbestimmungen statt, dafür wurde vom OÖ. Radsportverband in Abstimmung mit den Behörden ein eigenes Sicherheitskonzept erstellt. „Die...

  • Linz-Land
  • Robert Wier
2

Moran Vermeulen in der Gesamtbergwertung auf Platz 4
Voller Einsatz des Team Felbermayr Simplon Wels bei der Istrian Spring Trophy 2021

Heute wurde die Istrian Spring Trophy mit der 3. Etappe über 143 Kilometer von Marcana nach Umag bei Schneeregen, Sturmböen und nur 4 Grad Celsius abgeschlossen. Moran Vermeulen versuchte bis zuletzt seinem Vorsprung nach einem Ausreißversuch ins Ziel zu retten, wurde aber 4 Kilometer vor dem Ziel eingeholt. In der Gesamtbergwertung der Rundfahrt belegte Vermeulen den starken 4. Platz. Das Wetter passte zur Stimmung beim Team Felbermayr Simplon Wels, das mit großen Erwartungen in die 1....

  • Wels & Wels Land
  • Robert Wier

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.