08.03.2016, 12:39 Uhr

Markus Freiberger holt Platz 3 beim Grand Prix von Izola

(Foto: Privat)

Der für das Tirol Cycling Team fahrende Nachwuchsprofi Markus Freiberger (20) konnte heuer seinen ersten Erfolg einfahren.
Beim Grand Prix Izola einem immer stark besetzten traditionellen Frühjahrsrennen in Slowenien über 156 km belegte er knapp hinter Jure Golzer und Markus Eibegger den beachtlichen dritten Rang.

ASCHACH/STEYR. Beim bekannten Frühjahrs-Rennen „GP Izola“ in Slowenien (UCI-Kategorie 1.2) sichert sich Markus Freiberger vom Tirol Cycling Team seinen ersten großen Podestplatz im Profi-Rennradsport.

Kurze Radsportkarriere

Freiberger ist erst seit Juni 2014 Radsportler, erhielt nach seinem Sieg beim Mondseeradmarathon 2014 über 200 km einen Platz im österreichischen Tirol Cycling Team und konnte jetzt bereits zum dritten Mal in seinem ersten Profijahr international aufzeigen.

Alle weiteren Infos auch auf www.radlandtirol.at
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.