22.06.2016, 12:30 Uhr

Familienbesitz seit 150 Jahren

Karin Meier mit ihren beiden Töchtern - die beiden arbeiten auch im Geschäft.

Seit 2001 führt Karin Meier das Geschäft Sport Mode Albrecht, welches sie von ihrem Vater Erwin übernahm.

SEEFELD (deeri). Ihre Lehre zur Einzelhandelskauffrau begann sie im Jahr 1972 im familiären Betrieb in Seefeld. Wir baten Karin zum Interview:

Sport & Mode Albrecht ist ein Familienbetrieb. Wie kam es dazu, dass Du das Geschäft übernommen hast?
KARIN MEIER: Das Geschäft ist im Jahr 2001 von meinem Vater Erwin Albrecht an mich übergegangen. Es zu übernehmen und weiterzuführen ist Tradition, es gibt da unseren Leitspruch: "Was Du ererbst von Deinen Vätern, erwirb es, um es zu besitzen." Ich habe bereits die Lehre in unserem Geschäft absolviert. Das Geschäft ist auch seit über 150 Jahren in Familienbesitz und so soll es auch bleiben - meine beiden Töchter werden den Betrieb übernehmen.

Was ist Dir im Umgang mit den Mitarbeitern wichtig?
MEIER: Meine Mitarbeiter sind fast alles Frauen - angestellt in Teilzeit. Man kann es auch als reinen Frauenbetrieb bezeichnen. Viele Mitarbeiter sind bereits 20 oder 30 Jahre dabei! Mir ist es wichtig den Frauen die flexiblen Arbeitszeiten zu ermöglichen, dies ist auch der Vorteil der Selbstständigkeit: freie Zeiteinteilung. Es gibt auch eine Warteliste für diese Stellen, das hat sich auch in Seefeld schon rumgesprochen. Mir ist es sehr wichtig, dass es ein Miteinander ist und die Arbeit soll Spaß machen, denn man ist nur da gut, wo es einem Spaß macht.

Wie sieht dein Arbeitsalltag aus?
MEIER: Wichtig für mich ist der Einkauf sowie die Präsentation der Ware, das muss meinen Vorstellungen schon entsprechen. Den Verkauf überlasse ich meinen sehr kompetenten Mitarbeitern. Ich teile das Personal ein und besuche Modemessen. Wichtig ist mir auch die Motivation der Mitarbeiter, aktuell haben wir auch drei Lehrlinge zur Ausbildung, ab August dann vier.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.