12.07.2016, 14:05 Uhr

Der Sonnblick am Ende des Schuljahres

Die Schüler hatten viel Spaß. (Foto: Holztechnikum Kuchl)

Schüler des Holztechnikums Kuchl hatten sportlich-spannende Projekttage

KUCHL (tres). Lehrreiche und sportliche Projekttage hat die erste Klasse des Holztechnikums Kuchl im Nationalpark Hohe Tauern in der letzten Schulwoche erlebt.

Die Schüler besuchten den Rauriser Urwald, beobachteten die Natur und wanderten anschließend zur Neubau-Hütte, um einen geselligen Abend zu verbringen und die Teambildung in der Klasse zu fördern.
Die Nationalpark-Ranger Stefan Lerch und Ferdinand Rieder erklärten die Besonderheiten der unberührten Natur.

Nichts für Schlafmützen

Die sportlichsten Schüler machten sich am zweiten Tag dann sogar gemeinsam mit Nationalparkdirektor Wolfgang Urban und Ferdinand Rieder um 6.00 Uhr Früh auf, um den Rauriser Sonnblick (3.106 m) zu erklimmen.

"Es war ein wirklich grandioses Erlebnis für unsere Schüler, alle waren ganz begeistert", freut sich Johanna Kanzian, Marketing/PR
 im Holztechnikum Kuchl. Auch die Wetterwarte wurde besichtigt. Die zweite Schüler-Gruppe war auf der Rojacher-Hütte und wanderte auf den Spuren des Goldbergbaues.
"Wir bedanken uns beim Nationalpark-Team für die tolle Betreuung und die lehrreichen Tage in der Natur", sagt Kanzian.
1
1
1
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.