19.04.2016, 12:12 Uhr

Bezirksleistungsplakette in Gold für FF Veitsdorf

(Foto: OAW Johann Stadler)
ALBERNDORF. Mit dem erfolgreichen bewältigen einer Alarmstufe Zwei Großeinsatzübung erreichte die Freiwillige Feuerwehr Veitsdorf unter Kommandant Hauptbrandinspektor Martin Ramerstorfer kürzlich die Bezirksleistungsplakette in Gold. Diese Plakette ist die höchste Auszeichnung die eine Freiwillige Feuerwehr im Bezirk erreichen kann. Die Abnahme besteht aus zwei Teilen. Einer Gruppenabnahme und der Abwicklung einer Großeinsatzübung. Übungsannahme war der Brand eines Landwirtschaftlichen Objektes in Gerbersdorf. Die Freiwilligen Feuerwehren Veitsdorf, Alberndorf, Kottingersdorf und Pröselsdorf wurden in der Alarmstufe Eins alarmiert.
In weiterer Folge hat Einsatzleiter Kommandant Martin Ramerstorfer die Feuerwehr Altenberg, die Feuerwehr Haibach und die Drehleiter der Feuerwehr Gallneukirchen nachalarmiert. Insgesamt standen mehr als 130 Feuerwehrleute im Einsatz. Die Feuerwehr Veitsdorf war gefordert, brachte die Lage aber rasch unter Kontrolle und die Ziele wurden erreicht.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.