18.10.2016, 07:52 Uhr

Ein Abend nur für die Regionauten

OBERNEUKIRCHEN. Mehr als 70 Gäste folgten der Einladung zum "Regionautenabend" der BezirksRundschau Urfahr-Umgebung in den Schnopfhagen-Stadl. Der Urfahraner Geschäftsstellenleiter Paul Anzinger begrüßte gemeinsam mit dem Oberneukirchner Bürgermeister Josef Rathgeb die Vertreter der Vereine, Gemeinden und Institutionen des Bezirks. Bevor die Frage des Abends, "Wie werde ich Regionaut?" beantwortet wurde, stellte die hochschwangere Mühlviertel-TV-Chefin Elisabeth Keplinger-Radler ihren Regionalfernsehsender vor. Im Anschluss kam die BezirksRundschau-Content-Managerin Julia Watzinger auf die Bühne. Die junge Alberndorferin erklärte den Gästen, wie einfach es ist, sich auf www.meinbezirk.at zu registrieren, um dann als Regionaut die Aktivitäten, Veranstaltungen und Bildergalerien ins Internet hochzuladen. Neben der wöchentlichen Berichterstattung wählt die Redaktion die Regionautenberichte für die Printausgabe aus. Dann kam der große Auftritt von Erika Ganglberger, der sehr aktiven freien Redakteurin aus Oberneukirchen und Regionautin der ersten Stunde. Als kleines Dankeschön erhielt sie das erste Regionauten-T-Shirt Österreichs. Schließlich nutzten die viele Gäste die Gelegenheit sich gleich zu registrieren. Am nächsten Tag stand bereits die ersten Berichte online.

Ganglberger-Buffet & Gewinnspiel

Mit Schweinsbraten, Kürbisspätzle sowie kleinen Grammel- und Hascheeknödelchen aus dem Hause Ganglberger Zwettl ging es zum gemütlichen Teil des Abends über. Schließlich wurden noch drei Gewinnspielsieger gezogen. Zwei kostenlose Führungen, inklusive Verkostung bei Whiskybrenner Peter Affenzeller und ein Jahresvorrat Gramastettner Krapferl der Hummels Backmanufaktur standen auf dem Spiel. Noch lange in den Abend tauschten die Vereinsleute ihre Erfahrungen untereinander aus

Den Bericht von Mühlviertel TV finden Sie online unter Regionautenabend.
1
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.