14.09.2016, 11:03 Uhr

"Sollte heuer mehr als Halbfinale werden"

Erik Kirchschläger, Jonathan D'Aversa sowie Kevin Moderer (v. l.) sind für den Saisonstart bereit.

Die Linzer Black Wings starten heuer erneut als Titelfavorit in die neue Spielzeit der EBEL.

LINZ (rbe). Für die Linzer Black Wings beginnt diese Woche die neue Eiszeit. Nach einem couragierten Auftritt in der Champions Hockey League heißt der Alltag nun wieder österreichische Eishockey-Liga. "Das Ausscheiden haben die Jungs bereits abgehakt. Wir blicken nach vorne, denn am Donnerstag startet die Saison für uns mit einem echten Kracher gegen die Vienna Capitals", sagt Sportchef Christian Perthaler.


Klare sportliche Ziele

Sportlich betrachtet sind die Linzer nicht nur das Aushängeschild der Stahlstadt, sondern auch Stammgast unter den Top-Teams in der österreichischen Eishockeyliga. "Wir wollen die jungen Spieler weiter forcieren und voranbringen. Kadertechnisch haben wir uns heuer breiter aufgestellt, was uns mehr Möglichkeiten gibt", sagt Perthaler.
Zuletzt kam ob der schwachen Leistungen des Nationalteams im internationalen Vergleich Kritik an der heimischen Liga auf. "Das ist eine sehr komplexe Diskussion. Grundsätzlich möchte ich aber sagen, dass hier sowohl der Verband als auch die Liga zusammenhelfen müssen", erklärt das Linzer Urgestein. Stimmen kamen deswegen auf, weil die Legionärsdichte in der EBEL sehr hoch ist. In Hinblick auf die Saisonziele hält Perthaler fest: "Wir sind seit Jahren im Play-off dabei. Infolgedessen möchten wir heuer mehr als das Halbfinale erreichen."

Gradmesser zum Auftakt

"Mit den Capitals haben wir am Donnerstag gleich einen echten Gradmesser zum Saisonauftakt", sagt Kevin Moderer, der 2015 in die Stahlstadt kam. Für den Eishockey-Crack steht fest: "Schritt für Schritt nach vorne, sich für das Play-off qualifizieren und dann weiterschauen. Die Liga wird auch heuer wieder sehr ausgeglichen sein." Für großartige Stimmung werden natürlich wieder die Linzer Fans sorgen. "Als Gegner spürst du die Enge der Halle und wie dir die Fans im Nacken sitzen. Gegen die ,Caps’ werden uns mit Sicherheit viele Linzer begleiten und dafür sind wir dankbar."
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.