19.09.2016, 14:10 Uhr

Alte Tradition trifft Hightech

Von links: Karin Göweil, Monika Stummer, Johanna Haider, Elisabeth Bierma, Franz und Petra Fürst (Foto: WKO)
ENGERWITZDORF. Kürzlich lud Frau in der Wirtschaft zum Brotbacken in das neue Küchenstudio von Franz Fürst nach Engerwitzdorf ein. Ziel der Veranstaltung war, alte Traditionen mit frischen Ideen und neuesten Hightechgeräten zu verbinden. Was lag daher näher als das neue Küchenstudio der Tischlerei Fürst zu präsentieren und gleichzeitig die regionalen Bio-Mehle der Göweil-Mühle von Ortsbäuerin Johanna Haider zu köstlich knusprigen Brot zu verarbeiten, in Kombination mit saisonalen Aufstrichen aus der Schmankerl-Werkstatt von Monika Stummer.
Die Besucher hatten dabei ausreichend Gelegenheit sich über die neuersten Dampfgar-Backöfen zu informieren, selbst Hand anzulegen beim Brot- und Gebäck- Formen oder sich nur kulinarisch verwöhnen zu lassen.
Frau in der Wirtschaft-Vorsitzende Karin Göweil war begeistert: „Das Interesse war riesengroß und die Zusammenarbeit zwischen den teilnehmenden Unternehmen und Ortsbäuerin war gekennzeichnet durch Perfektionismus und Liebe zum Detail.“
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.