18.03.2016, 10:18 Uhr

Franzobel las. Benigni auch.

Villach: Bambergsaal - Parkhotel |

Franzobel las. Benigni auch. So geschehen am 17. März 2016 im Villacher Parkhotel. Im Rahmen von Literatur um 8, der Lesungsreihe der Stadt Villach, gaben sich die populären Schriftsteller Franzobel und Gerhard Benigni ein Stelldichein.

Einstellen konnte sich das literaturaffine Publikum laut Ankündigung auf „Usambaraveilchen“ und „Groschengräber“. Zu hören gab es von dem Zweiergespann an diesem unterhaltsamen Abend das und noch viel mehr.

Die 180 Besucherinnen und Besucher erlebten ihr Wiener Wunder, als Franzobel köstlich-amüsante Einblicke in den aktuellen Fall seines Kommissars Groschen gewährte. Von Grabesstimmung konnte aber auch bei Benignis neuen Kurzgeschichten nicht die Rede sein. Mit Begeisterung machten sich die Zuhörenden zusammen mit dem Villacher Autor und seinem Usambaraveilchenstreichler auf den Weg zum Südpol.

Zwischen den Texten erfüllte die Musikerin Natasa Konzilia den Bambergsaal mit außergewöhnlichen sphärischen Klängen. Grußworte des Villacher Bürgermeisters und Kulturreferenten Günther Albel überbrachte einleitend Gemeinderätin Nicole Schojer.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.