12.06.2016, 00:33 Uhr

2. Klasse C: Maria Gail holt auswärts gegen Afritz einen Punkt (2:2)

Viktor Vukojevic erzielte mit seinem 1. Tor in der Kampfmannschaft auch den Führungstreffer von Maria Gail
150 Zuschauer fanden sich beim vorletzten Spiel der aktuellen Saison in Afritz ein.

Maria Gail steht mit 50 Punkten am 2. Platz, holte aus den letzten 3 Partien 7 Punkte.
Afritz hat 31 Punkte am Konto, bedeutet 8. Platz, hat aber derzeit einen Lauf und die vergangenen drei Begegnungen gewonnen.

Die Gastgeber standen von Anfang an tief und ließen auf dem kleinen Platz kaum Räume für ein offensives Spiel von Maria Gail zu. Chucho war mit seinem Lauftempo für den Schiri sowieso zu schnell, der halt dann mal auf Verdacht Abseits pfiff. So kamen die Heimischen zu zwei guten Chancen, die Treffer allerdings konnte Maria Gail's Goalie bzw. Martin Krampl auf der Linie perfekt verhindern.

In der 34. Minute gabs ein Getümmel im Afritzer Strafraum, 10 Füße kämpften um einen Ball, Viktor Vukojevic konnte sich das Leder erobern und erzielte mit einem satten Schuss das 0:1. Es war sein erstes Tor in der Kampfmannschaft - Gratulation, super gemacht!!!

Die Freude währte allerdings nur kurz. In der 38. Minute kam es durch Nikola Radakovic zum Ausgleich und es blieb bis zur Pause beim 1:1.

Bald nach Wiederanpfiff ging Uwe Erichsen unter dem Applaus der gesamten Zuschauer aus dem Spiel, ein Afritzer Urgestein, seit 2010 beim Verein, er hängt mit heutigem Tag seine Fußballschuhe auf den Nagel.

In der zweiten Halbzeit wehte nun allgemein ein raueres Lüfterl, hatte aber nix mit dem Wetter zu tun. Am grünen Rasen wurde es zusehens hektischer und wilder, in den Zuschauerreihen gleichzeitig lauter und unguter. Die vielen Fehlentscheidungen des Schiedsrichters auf beiden Seiten trugen auch nicht gerade zur Beruhigung bei.

Aus einem sensationellen Freistoß in der 61. Minute erzielte Marcel Wallis das 1:2.

Zu diesem Zeitpunkt gelang Afritz mal garnichts mehr und sofort kippte auch die Stimmung derer Fans. Es ist eigentlich nicht meine Art, persönlich zu werden und ich weiss, das am Fußballplatz Emotionen frei werden, jeder sein Team gewinnen sehen möchte und es auch in jedem Verein ein paar Zuschauer gibt, für die man sich ein bisserl fremdschämen könnte. Aber Fakt ist, das wir nirgends so beschimpft wurden und werden wie in Afritz und das schon rückwirkend die letzten Jahre. Heute wurden unsere Spieler mit "Kosenamen" wie Häfinger und Wompata beehrt und die gesamte Mannschaft als "Schnalzertruppe" hingestellt. Am Rande sei erwähnt, dass Maria Gail in der Fair Play Wertung mit Abstand an erster Stelle steht, Afritz hat fast doppelt so viele Punkte, man sollte also eigentlich vor der eigenen Tür kehren........

Jeder schaute nur mehr auf die Uhr und wünschte sich ein baldiges Ende, bevor noch mehr Unfrieden gestiftet werden konnte. Kurz vor Schluss gelang Afritz durch Emanuel Kaus noch der Ausgleich und bei diesem 2:2 blieb es auch.

Wir haken Afritz ab und freuen uns auf das letzte Heimspiel gegen den Tabellenersten Bad Bleiberg, aus heutiger Sicht am Sonntag um halb Elf........

Falls sich jemand wundern sollte, warum Maria Gail beim Einlaufen ein grünes Shirt mit dem Aufdruck "NO TO RACISM" anhatte und diese kurz vor dem Anpfiff erst auszog und einem schwarzen Nachwuchsspieler übergab, der kann gerne nachlesen:

http://www.meinbezirk.at/villach/sport/maria-gail-...
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.