29.03.2016, 14:16 Uhr

Stadionumbenennung beim USC Attergau

Die schmucke Tribüne mit der neuen Beschriftung.
Sankt Georgen im Attergau: GRAWE-STADION |

Beim vergangenen Meisterschaftsspiel gegen den bisher ungeschlagenen Tabellenführer ATSV Stadl Paura Juniors konnte nicht nur dem Gegner mit 3:2 die erste Niederlage nach 15 Runden zugefügt werden, sondern es gab auch abseits des Sportlichen einiges zu feiern.

Werbung für den Fußball war dieses Spitzenspiel der BTV-1. Klasse Süd über 90 Minuten lang. Der Favorit aus Stadl Paura hatte bis dato noch kein Spiel in dieser Saison verloren, doch die Kicker des USC Attergau waren besonders focusiert, dem überlegenen Tabellenführer die ersten drei Punkte abnehmen zu können. Die ca. 250 Zuseher sahen auch von Anfang an eine Partie die voller Spannung war.

Sehr früh, in der 5. Minute konnten die Juniors des ATSV Stadl Paura durch Rene Kienberger in Führung gehen, doch Attergau ließ diese Führung kalt und bereits in der 16. Minute gab es durch den Toptorschützen der Attergauer, Johannes Hemetsberger per Kopf den 1:1 Ausgleich. Doch wieder nur vier Minuten später konnten die Stadlinger abermals in Führung gehen. Torschütze zum 2:1 war Philipp Petersdorfer. Die Riedl-Elf aus dem Attergau läßt aber nicht locker und kommt in Minute 27 durch ein weiteres Tor von Johannes Hemetsberger abermals zum Ausgleich. Und so geht es auch in die Kabinen.

Zur zweiten Halbzeit stellen sich die Attergauer sehr agressiv und mit enormer Laufleistung und Teamarbeit dem Gegner entgegen. Und sie erspielen sich immer mehr Spielanteile und dominieren auch den zweiten Durchgang. Belohnt werden sie dabei vom überragenden Mann auf dem Feld, Daniel Breitwieser, der in der 67. Minute das Siegestor in diesem Spiel erzielen kann. Er sprintet einem aussichtslos scheinenden Rückpass hinterher, kann einen gegnerischen Verteidiger zu einem Fehler zwingen und schiebt das Leder am verduzten Schlußmann Kiyan Golkar vorbei zum 3:2 in die Maschen. Der Tabellenführer aus Stadl Paura muß nachher neidlos anerkennen, daß sie an diesem Tage erstmals in der Saison 2015/16 einem noch besseren Gegner gegenüberstanden und ohne Punkte die Heimreise antreten.

Aus Attergaustadion wird „GRAWE – Stadion“

Mit der Grazer Wechselseitigen Versicherung konnte ein mehrjähriger Vertrag über die Neubenennung des Sportplatzes im Freizeitzentrum abgeschlossen werden. Am Tribünendach wurden dementsprechend auch neue Tafeln mit der aktuellen Bezeichnung montiert. Vor dem Spiel konnte Sektionsleiter Mag. Helmut Hüttmaier die Eintrittskarte mit der Nummer 001 an den Repräsentanten der GRAWE-Versicherung, Herrn Franz-Patrick Baumann übergeben und sich für das Sponsoring bedanken.

Als weiterer Sponsor konnte die Vöcklabrucker Druckerei „kbprintcom.at“ für die Herstellung von Drucksachen gewonnen werden. Alle Funktionäre des USC Attergau erhielten vereinsbezogene Visitenkarten, weiters wurden noch Spielpläne, Notizblocks und Bierdeckel mit Vereinslogo zur Verfügung gestellt.

Da man auch das Vereinslogo neu gestaltet hat, bedankt sich die Sektion Fußball auch beim treuen Anhänger und ehemaligen Bürgermeister Mag. Wilhelm Auzinger für das Sponsoring zweier neuer Vereinsfahnen.

Aber auch über neue Dressen konnte sich die 1. Mannschaft freuen, welche gleich mit einem Sieg eingeweiht wurden. Dazu bedankt sich der Verein bei der Potenzialschmiede Dr. Franz Dachs für diese neue Garnitur Dressen, welche in den Farben violett mit neongelber Nummern ausgeführt sind.
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.