20.09.2016, 11:33 Uhr

Für jeden Geschmack hat sie einen Sirup

Der Cola-Strauch ist die wichtigste Pflanze im Garten: geerntet wird mehrmals im Jahr

Alexandra Riepl produziert in ehemaligem Tanzlokal Sirupe und Marmeladen.

VÖLKERMARKT. Im Jahr 2008 zog die gebürtige Förolacherin Alexandra Riepl der Liebe wegen in die Gemeinde Völkermarkt. Nun will die gelernte Floristin und zertifizierte Kräuterpädagogin mit ihren Sirupen im Bezirk durchstarten. Dafür suchte sie sich einen auf den ersten Blick untypischen Ort aus: das ehemalige Lokal "Nochtkastl" (der älteren Generation noch als "Afro-Bar" bekannt) in Obersielach. Wo früher getanzt und gefeiert wurde, hat Riepl heuer einen Lagerraum, einen Produktionsraum und einen Hofladen eingerichtet.


Erster Auftritt

Ihren ersten großen Auftritt nach dem offiziellen Unternehmensstart am 1. Mai 2016 hatte Riepl mit Unterstützung ihres Mannes Gernot vor Kurzem am "wine & more" in Völkermarkt. "Mein Schwerpunkt ist der Natur-Colasirup, der auch sehr gut zu Wein passt", erklärt die Unternehmerin. Weiters hat sie auch Schokominze-Sirup, Zitronenkräuter-Sirup, Marmeladen und Kräutersalz in ihrem Sortiment.


Ohne Konservierungsstoffe

Ihre Sirupe sind frei von Geschmacks- und Konservierungsstoffen, betont Riepl: "Konserviert wird nur mit Zucker." Die Kräuter, darunter auch mehrere Hundert Pflanzen des Cola-Strauches, setzte Riepl neben ihrem Hofladen an: "Vom Setzen der Pflanzen über das Ernten bis hin zum fertigen Sirup erfolgt jeder Schritt in Handarbeit."


Reine Handarbeit

Für die Herstellung ihrer Produkte nutzt Riepl ihr umfangreiches Wissen über Kräuter: "Man muss wissen, unter welchen Bedingungen die Kräuter ihr Aroma am besten entfalten". Für den Cola-Sirup zum Beispiel wird das Kraut gesäubert, mit Wasser in Ansatzbehälter gegeben und anschließend filtriert und gezuckert. Zum Schluss wird der Sirup in Flaschen abgefüllt und etikettiert. Maximal 500 Liter Sirup pro Woche kann Riepl momentan herstellen.


Bewusstsein für Regionales

"Ich möchte ein Bewusstsein für regionale Produkte schaffen und bin auf der Suche nach Kooperationen", erklärt die Unternehmerin. Eine Zusammenarbeit in Sachen Cola-Sirup und Wein gibt es bereits mit dem Stift St. Paul. Wer Alexandra Riepl und ihre Produkte näher kennenlernen will, hat dazu beim Tag der offenen Tür am 7. Oktober die Möglichkeit.


Zur Person:


Name: Alexandra Riepl (44)

Wohnort: Dobrowa (Gemeinde Völkermarkt), gebürtig aus Förolach (Gemeinde Hermagor)

Beruf: gelernte Floristin, Ausbildung im Baumschulwesen, Friedhofsgärtnerin und zertifizierte Kräuterpädagogin

Familie: verheiratet mit Gernot, eine Tochter

Riepl war bereits in Hermagor zwölf Jahre selbstständig und bildete in dieser Zeit vier Lehrlinge aus.

Unternehmen: Alexandra Riepl – Naturprodukte aus Kräutern, Obst und Gemüse

Homepage: www.alexandrariepl.at

Tag der offenen Tür:

Freitag, 7. Oktober, ab 13 Uhr beim Hofladen in Obersielach
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.