07.09.2016, 09:51 Uhr

Tourismus: Gute Prognose für den Herbst

Nach einem Plus im Sommer freuen sich Hoteliers auf einen goldenen Herbst in der Region (Foto: Gerdl)

Tourismus in der Region profitiert von Unsicherheiten in anderen Ländern Europas.

ST. KANZIAN (sj). Absolute Zahlen gibt es erst im Oktober, doch so viel kann der neue Ortsstellenleiter des Tourismusverbandes Klopeiner See, Bernd Waldauer, schon verraten: "Es gab definitiv eine Steigerung." Die bereits in den Medien veröffentlichten österreichweiten Zahlen (zwischen drei und fünf Prozent Plus) lassen sich aber nicht einfach auf die Region herunterbrechen.

"Sehr zufriedenstellend"

Während die Urlaubsbuchungen im Juni aufgrund des Wetters eher langsam anliefen, waren die Monate Juli und August laut Waldauer "sehr zufriedenstellend". Auch für den Herbst sieht die Prognose sehr gut aus: "Die Beherberungsbetriebe melden eine gute Buchungslage. Freie Plätze gibt es natürlich noch." Profitiert hat der heimische Tourismus von den politischen Unsicherheiten in anderen Regionen Europas. "Das spielt sicher eine Rolle", so der Ortsstellenleiter.

Programm im Herbst

Im Sommer wurden Programme wie Stand-up-Paddling, Schnorcheln, Mountainbiken oder Wandern von den Urlaubern gerne angenommen. "Auch im Herbst bieten wir seitens des Tourismusverbandes ein Programm für Gäste an", ergänzt Waldauer. So findet aktuell am Freitag das "Herbstfest der Genüsse" am Klopeiner See statt.
Der Tourismusverband um Vorsitzenden Michael Mateidl steckt bereits in den Planungen für 2017. Bis Ende des Jahres soll auch der Nachfolger von Helmuth Micheler als Geschäftsführer der Tourismusregion Klopeiner See-Südkärnten feststehen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.