13.05.2016, 15:23 Uhr

Erster Platz für Welser Schule

Vzbgm. Silvia Huber, LAbg. Silke Lackner und StR. Johann Reindl-Schwaighofer freuten sich mit den Siegern der NMS 1. (Foto: Stadt Wels)

Projekt "Im Schulhof ist was los" der NMS1 konnte Jury überzeugen.

WELS. Unter dem Motto "Unser Boden lebt!" fand kürzlich der Schulgarten-Wettbewerb 2016 des Landes Oberösterreich im Welios statt. Die Verfilmung der Errichtung eines Gewächshauses, der Bau eines Kräuterhochbeets oder eine eigene Würmerzucht für das Gemüsebeet waren nur ein paar der tollen Ideen, die die Schüler im Rahmen des Wettbewerbs einreichten. Die Jury hatte mit knapp 40 Einreichungen aus ganz Oberösterreich die Qual der Wahl. Die ausgezeichneten Schulen erhielten - je nach Platzierung - ein Preisgeld zwischen 500 und 50 Euro für ihren Schulgarten. Den ers-#+ten Platz erreichte die Neue Mittelschule 1 Wels-Stadtmitte für ihr Projekt "Im Schulhof ist was los", bei dem 24 Schüler ein selbst gedrehtes Video zum Bau eines schuleigenen Treibhauses präsentierten. Zudem fanden während des Unterrichts verschiedene Aktivitäten statt, die sich näher mit dem Thema „Boden“ beschäftigten: Zum Beispiel der Besuch einer archäologischen Grabung, die gerade am Schulgelände stattfand, sowie der Besuch der Ausstellung „Bodenlebewesen“ im Agrarium Steinerkirchen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.