27.06.2016, 08:39 Uhr

Mehrere Feuerwehreinsätze nach Unwetter in Wels

(Foto: Matthias Lauber, laumat.at)
WELS. Am Wochenende kam es vermehrt zu Sturmeinsätzen. In der Anton-Bruckner-Straße an der Ecke mit der Südtirolerstraße drohte ein Baum auf ein Wohnhaus zu stürzen. Er legte sich am Dachvorsprung an. Die Feuerwehr sicherte den Baum als Erstmaßnahme mittels Greifzug. Daraufhin wurden, in Absprache mit der Exekutive, drei abgestellte Kraftfahrzeuge aus dem unmittelbaren Gefahrenbereich mithilfe von 'Rollwägen' verschoben. Über die Drehleiter wurde ein Kettengehänge am Baum fixiert, ehe dieser mit dem Kranfahrzeug aufgerichtet wurde. Somit konnte der Baumstamm mittels Kettensäge gefahrlos umgeschnitten und am Straßenrand gesichert abgelegt werden. Der entstandene Sachschaden kann von der Feuerwehr nicht beziffert werden. Personen wurden keine verletzt.


Bäume blockierten Verkehrswege

Im Welser Stadtgebiet blockierten umgestürzte Bäume die Verkehrswege. Die Feuerwehr zerkleinerte die Bäume mithilfe von Motorkettensägen. Zudem entfernte sie absturzgefährdete Äste aus Bäumen.

Auch in Wels-Land kam es zu Einsätzen. Die Bezirkswarnstelle Wels alarmierte 15 Feuerwehren zu ingesamt 18 Einsätzen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.