12.04.2016, 15:24 Uhr

Rad an Rad um den Finalsieg

Nebeneinander radeln die Schüler beim Finale des Ergo School Race 2016 im Welios um die Wette. (Foto: OÖ. Radsportverband)

6500 Schüler nahmen am Ergo School Race teil, 250 sind noch übrig.

WELS. Im Welios werden am Mittwoch, 27. April, ab 9 Uhr die Sieger der einzelnen Altersklassen im Ergo School Race 2016 ermittelt. Dabei geht es darum, innerhalb einer Minute auf dem Ergometer eine möglichst große Distanz zurückzulegen. 6500 teilnehmende Schüler im Alter von sieben bis 14 Jahren in ganz Oberösterreich bedeuten heuer einen Rekordwert beim vom oberösterreichischen Radsportverband ausgetragenen Wettbewerb.

Auf Jagd nach dem Rekord

Am Finale nehmen am 27. April etwa 250 Schüler unter der Anleitung von Radprofis teil. Auf fünf unmittelbar nebeneinander aufgebauten Ergometern treten die Schüler direkt gegeneinander an und ermitteln die Einzelsieger und die besten Schulen in den einzelnen Altersklassen. "Es freut uns, dass das Interesse an diesem Bewerb so groß ist und heuer so viele Schulen aus dem gesamten Bundesland teilgenommen haben", sagt Paul Resch, Präsident des OÖ. Radsportverbandes. "Es wird spannend, ob es den besten Jugendlichen gelingt, den Rekord aus dem Vorjahr zu toppen. Damals konnte der beste Teilnehmer eine Strecke von 1100 Metern in einer Minute zurücklegen", freut sich Walter Ameshofer, Vizepräsident des OÖ. Radsportverbandes, auf das Landesfinale. Im Welios wird Prominenz aus Politik und Wirtschaft erwartet, um die Sieger zu küren.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.