17.06.2016, 19:09 Uhr

Massensprint in Altheim bei der 2. Etappe der OÖ. Radrundfahrt

Im Massensprint wurde heute die 2. Etappe der Internationalen Oberösterreich-Radrundfahrt in Altheim entscheiden. Phil Bauhaus vom deutschen Team Bora-Argon 18 konnte sich auf den letzten Metern durchsetzen und vor Davide Ballerini (Team Hoppla’ - Petroli Firenze) und Philipp Zwingenberger (Team Heizomat) gewinnen. Daniel Auer vom Team Felbermayr Simplon Wels verpasste als 4. das Podest nur knapp. Unbelohnt blieb der Ausreißversuch einer fünf starken Spitzengruppe, die fast 100 Kilometer geführt hatte und einen Vorsprung von bis zu 5:30 Minuten herausfahren konnte. Weiterhin in Gelb bleibt der Sieger von gestern Vincenzo Albanese vom Team Hoppla’ - Petroli Firenze zeitgleich vor fünf weiteren Fahrern, darunter auch die Österreicher Stephan Rabitsch und Markus Eibegger vom Team Felbermayr Simplon Wels. Der Innviertler Sebastian Schönberger (Tirol Cycling Team) zeigte heute in seiner Heimat groß auf und konnte sich das Bergtrikot sichern. „Morgen wird auf der schwierigen Etappe von Eferding nach Ulrichsberg eine Vorentscheidung um den Gesamtsieg fallen“, ist Tourdirektor Walter Hartl überzeugt.

Ausreißversuch blieb unbelohnt
Über 120 Radprofis starteten heute auf der 2. Etappe über 155,9 Kilometer von Wels nach Altheim. Bei teilweise starkem Gegenwind entwickelte sich von Beginn an ein intensives Rennen. Nach rund 50 Kilometern konnten sich dann fünf Fahrer, darunter die Lokalmatadoren Sebastian Schönberger und Josef Benetseder (Hrinkow Advarics Cycleangteam) entscheidend vom Feld absetzen. Diese Ausreißergruppe arbeitete perfekt zusammen und hatte 20 Kilometer vor dem Ziel noch 5:30 Minuten Vorsprung. Dann machten aber im Hauptfeld vor allem die Teams Felbermayr Simplon Wels, Hoppla’ - Petroli Firenze aus Italien und SEG Racing Academy aus den Niederlanden Druck und so konnten die Ausreißer knapp nach der vorletzten Zieldurchfahrt in Altheim 9 Kilometer vor dem Ziel gestellt. Über 100 Fahrer traten dann zum Zielsprint an, den letztendlich der 21jährige Phil Bauhaus aus Deutschland für sich entscheiden konnte. Der Schnitt betrug auf der heutigen Etappe 39,5 km/h. Alle Ergebnisse auf www.computerauswertung.at

Start der 3. Etappe morgen um 13 Uhr
Morgen Samstag steht die 3. Etappe von Eferding (Start um 13 Uhr beim Modehaus Stöcker) über Aschach zum Etappenziel nach Ulrichsberg auf dem Programm, wobei 142,1 Kilometer zu absolvieren sind. Die letzte Etappe startet dann am Sonntag um 11 Uhr und führt von Traun (Start beim Sportzentrum) über 156,5 Kilometer nach Windischgarsten, wo in der Bahnhofstraße gegen 14.45 Uhr der Zieleinlauf stattfindet.

Bildtext: Das Hauptfeld auf dem Weg zum Ziel in Altheim
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.