04.10.2016, 15:02 Uhr

Vom Fan zur ersten Ansprechpartnerin

Carla Nareyka ist hautnah an den Stars dran. (Foto: Symbolfoto: Boggy/Fotolia)

Carla Nareyka absolviert eine Lehre zur Sportadministratorin und hinterlässt bei einigen Stars Eindruck.

WELS. Das Generali Ladies Linz und der Nürnberger Versicherungscup locken jeweils etwa 33.000 Zuschauer an. Im Fall des Linzer Tennisturniers ist dies schon seit 25 Jahren der Fall, stets organisiert von der Reichel Business Group aus Wels. Damals gründete der langjährige LASK-Präsident Peter-Michael Reichel das Unternehmen. Mittlerweile wird dieses von dessen Tochter, Sandra Reichel, geführt. Neben ihr sorgt unter anderem Carla Nareyka dafür, dass die Turniere glatt ablaufen und die Stars versorgt sind. Die 20-Jährige absolviert eine Lehre zur Sportadministratorin. "Die Tätigkeiten umfassen die gesamte Organisation des Turniers und fangen bereits bei der Bekleidung der Mitarbeiter an. Dazu kommt das Essen, der VIP-Bereich, das Sponsoring, die Technik und die komplette Spielerbetreuung", erzählt Nareyka, die derzeit das Turnier in Linz (08. bis 16. Oktober) plant. Derzeit befindet sie sich im dritten Lehrjahr. "In diesem Beruf kann ich mich selbst verwirklichen, etwas auf die Beine stellen und Ideen reinbringen. Ich bin selbst mit Tennis aufgewachsen." Früher sah Nareyka den Tennis-Assen nur von der Ferne aus auf die Beine. Jetzt tritt sie häufig mit ihnen in Kontakt. "Die Spielerinnen sind zwar fast jede Woche in einem anderen Land, aber zum Teil erkennen sie mich nach einem Jahr wieder. Das sind schöne Momente", erzählt Nareyka, die ihren Traumberuf gefunden hat.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.