10.06.2016, 14:13 Uhr

Weltmeister dominiert Bobbahnsprint – Daniel Federspiel siegt im Igler Eiskanal

Daniel "Feder" Federspiel war mit dem Mountainbike nicht zu schlagen! (Foto: Walter Andre)

Unter der glänzenden Regie von OK-Chef Günther Mayregger und dem Team des ARBÖ RTC Inntal avancierte dieses beliebte Rennmodell ein weiters Mal zu einem Topevent.

Er ist weder Rennrodler noch Bobfahrer und schon gar nicht ein Skeletonpilot – und trotzdem siegt er im Olympiakanal von Innsbruck-Igls. Gemeint ist Eliminatorweltmeister Daniel Federspiel aus Imst. Da wo im kommenden Winter die Rennrodler ihre Weltmeister küren, kam es zu einer weiteren Auflage des beliebten Bobbahnsprints für die Rennradler – natürlich im Gegensatz zu den Kufensportlern von unten nach oben.

Knappe Entscheidungen
So gab es die erwarteten spannenden Kämpfe um die Podiumsplätze dieses stark besetzten Rennens, das vor allem bei den Damen ganz knappe Entscheidungen sah.
Der Tagessieg bei den Mädels ging an die Lizenzfahrerin Kathrin Schweinberger vom Team ÖAMTC Tom Siller RC Tirol, die sich knapp gegen Marathonqueen Nadja Prieling/Team Bikezeit und ihre Schwester Christina Schweinberger durchsetzte.
Bei den Herren gab es durch die Klassensieger Daniel Rubisoier/ Deniflcycling.com (RATA Triplegewinner), Michael Danklmaier/ TeamPhysio 1.0 und Martin Fritz/ ARBÖ RC Bikepoint Innsbruck starke Leistungen, die dann nur noch von "Mister Eliminator" Daniel Federspiel überboten wurden.


"Feder" war nicht zu biegen

„Feder“ - wie der Weltmeister von seinen Freunden gerufen wird – kam extra vom Höhentrainingslager aus Livigno/SUI, wo er sich für die Ende Juni anstehende WM in Nove Mesto vorbereitet. Er knallte mit seinem WM-Mountainbike zum Staunen der Zuschauer mit 2.57 min. eine überlegene Tagesbestzeit in die Bahn, um nach der Siegerehrung wieder Richtung Graubünden zu verschwinden und das Training fortzusetzen. "Mit einem Rennrad wäre ein neuer Streckenrekord (2.48 min. – Anm. der Red.) drinnen gewesen, aber ich wollte unbedingt mein neues MTB testen, das ich bei der WM einsetzen werde. Einen allfälligen Streckenrekord behalte ich mir für das nächste Jahr vor", meinte Daniel Federspiel im Interview mit dem ehemaligen Organisator Othmar Peer.

Bilder und Ergebnisse finden sich auf der Veranstalterhomepage www.rtc-inntal.at
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.