18.07.2016, 17:05 Uhr

Schelleingasse: Frau stirbt bei Wohnungsbrand

Am 17. Juli kam es in der Schelleingasse zu einem Zimmerbrand. Die Feuerwehrleute konnten eine 87-Jährige nur noch tot bergen. (Foto: Karl B.)

Kurz vor Mitternacht brach am Sonntag in einer Wiedner Wohnung ein Feuer aus. Für die 87-jährige Mieterin kam jede Hilfe zu spät.

WIEDEN. In der Nacht von Sonntag auf Montag brach gegen 23:55 Uhr in einem siebenstöckigen Wohnhaus in der Schelleingasse aus noch ungeklärter Ursache ein Feuer aus. Den Feuerwehrleuten bot sich beim Eintreffen ein filmreifer Anblick: Aus einem Fenster im fünften Stock schlugen bereits die Flammen. Der Brand wurde sowohl von außen mit einer Drehleiter als auch vom Stiegenhaus aus bekämpft.

Die 32 Feuerwehrleute konnten den Brand in kurzer Zeit löschen, stießen jedoch im Schlafzimmer der komplett ausgebrannten Wohnung auf eine leblose Person, bei der es sich um die 87-jährige Mieterin handeln dürfte. Der gerufene Notarzt konnte nur mehr den Tod feststellen. Interessant: Weder die benachbarten Wohnungen noch das Stiegenhaus waren vom Brand betroffen. Derzeit laufen die Ermittlungen der Brandspezialisten des Landeskriminalamtes zum Vorfallshergang.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.