27.06.2016, 10:46 Uhr

Blockbuster oder Patschenkino?

Wiener Neustadts Promis verraten bei er Eröffnung des Sommerkinos, worauf sie stehen.

WIENER NEUSTADT. Das Sommerkino ist wieder in aller Munde und gilt auch als Fan-Zone für die Europameisterschaft. Auch wenn Österreich nicht den Einzug ins Achtelfinale geschafft hat, stellt diese Veranstaltung an sich doch eine Attraktion am Hauptplatz dar. Dazu Arena Nova-Chef Christoph Sigmund lächelnd: „Ich fühle mich wie 'Monsieur Claude und seine vier Töchter' als 'Monsieur Christoph und seine drei Töchter'. Auch ich habe schon Bammel vor nicht passenden Schwiegersöhnen.“ Privat sieht sich Sigmund Filme in englischer Originalfassung an. Bei Event-Lady Nicole Stark-Strametz ist Patschenkino nicht möglich: „Wir haben keinen Fernseher. Somit wird Filmeschauen zum sozialen Event und ich treff´ mich mit Freundinnen zum gemeinsamen Fernsehen bei ihnen zu Hause.“ Veranstalter Bernd Breitfellner liebt Programmkino - vor allem österreichische Produktionen wie den Premieren-Film „Frankreich, wir kommen!“. Auf jeden Fall "outen" sich Neustadts Promis als "filmkritisch" - da kommt das Programm des Sommerkinos sehr gelegen!
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.