16.06.2016, 00:00 Uhr

Ein Verein in Namen Gauermanns

Kunst- & Kulturverein betreibt das Gauermann-Museum mit viel Niveau

MIESENBACH. Nur wenige Meter vom Geburtshaus des berühmten Biedermeiermalers Friedrich Gauermann richtete die Gemeinde Miesenbach 1976 ein Museum ein. 1996 holte man sich Hilfe und fand sie im neu gegründeten Kunst & Kulturverein. "Als Betreiber des Museums kümmern wir uns um alle künstlerischen Belange des Hauses", erklärt Obmann Andreas Enne. Geld dafür kommt vom Erlös aus dem Shop und Veranstaltungen. Und diese Events können sich sehen lassen. Seit Jahren gilt das Gauermann Museum als Geheimtipp für zeitgenössige Kunst. In der eigenen Galerie im ersten Stock präsentierte der Verein alle zwei Monate eine neue Ausstellung. "Wir sind für unser hohes Niveau bekannt und so soll es bleiben. In den vergangenen Jahren hatten wir rund 100 Künstler ausgestellt. Leider müssen wir fast 50 Prozent der Bewerbungen ablehnen. Wir sind auf drei Jahre ausgebucht", berichtet Enne stolz.
Dazu kommt eine Sonderausstellung pro Jahr. Das Engagement des Vereins spiegelt sich auch in den Besucherzahlen wider. Jährlich kommen rund 5.000 Besucher nach Scheuchenstein.
Mehr Informationen: www.miesenbach.at/gauermannmuseum, Scheuchenstein 127, 2761 Miesenbach, 02632/8267 oder 0676/5962148, Öffnungszeiten: Samstag, Sonntag und Feiertag von 10.00 bis 17.00 Uhr oder gegen Voranmeldung.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.