17.04.2016, 11:30 Uhr

Kein Sieg im ersten Wombats-Heimspiel

Für Action und Spannung war auf der Neuklosterwiese gesorgt - die Gäste aus Wien hatten jedoch das bessere Ende für sich. (Foto: Wombats Rugby Club)

Wiener Neustadts Rugby Club muss gegen die Donau Korsaren aus Wien eine 26:38-Heimniederlage hinnehmen. Somit müssen die Wombats auch nach dem zweiten Spiel der neuen Saison weiter auf den ersten Sieg hoffen.

Die Mannschaft von Trainer Hruschka startete mit zwei Neuzugängen gegen die Donau Korsaren aus Wien denkbar schlecht und lag nach der Mitte der ersten Halbzeit bereit mit drei Tries in Rückstand.
Die Gäste aus Wien konnten sich dabei durch ihr geschicktes Spiel Meter um Meter vorankämpfen, während die Angriffe der Wombats leider ohne Erfolg blieben. Den Try bereits vor Augen verliert Neuzugang Arash den Ball nur knapp vor der Endzone.

Die zweite Halbzeit geht in der Art weiter - nach einem weiteren Try liegen die Wiener bereits mit 24:0 voran, ehe die Wombats endlich in Fahrt kommen und binnen 15 Minuten drei Tries erzielen und auf 19:24 herankommen.
Leider kann dieser Schwung nicht über längere Zeit aufrecht erhalten werden und das Spiel endete mit 26:38.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.