11.09.2016, 22:00 Uhr

Festtagsstimmung mit Dirndl-Garantie

"An die Dirndl, fertig, los!" Den Sonntag in der Tracht verbracht hat auch die Volkstanzgruppe Kottes.

„O’zogn is!" Fesch beinand im Trachtengwand - das mögen Alt und Jung, wenn sie zum Dirndlgwandsonntag in Kottes gehen.

KOTTES (ms). Am Sonntag floß statt dem Verkehr in Kottes hauptsächlich das Bier – zumindest am Marktplatz. Eine wahre Karawane zog gleich nach der Heiligen Messe ein. Schnell füllten sich die Tischreihen und Bürgermeister Wolfgang Vogl hieß die zahlreichen Gäste aufs Herzlichste willkommen.
Gleich zu Beginn sprach er allen Mitwirkenden ein Dankeschön aus. Mit ihrem gemeinsamen Auftreten und einer gehörigen Portion Schwung wussten die beiden Musikkapellen Kottes und Purk unter der Leitung von Christian Mistelbauer und Thomas Mader ihr Publikum auch sofort zum Mitklatschen zu motivieren. Die „Waldvierteler Altspatzen“, Singkreis und Volkstanzgruppe Kottes, das Jugendorchester „JOKOP“, die Kindervolkstanzgruppe aus Albrechtsberg und „So oder So“ verstanden es prächtig, mit ausgewählten Stücken zu beeindrucken. Durch den Tag moderierte Ferdi Smetana.
Ihm und Karl Zottl (LKV NÖ) oblag es nicht zuletzt auch, den Melk- und Milchverkostungswettbewerb zu kommentieren. Eine künstliche Kuh stand jedenfalls geduldig bereit, um sich melken zu lassen. Bei Blasmusik, Fleisch- oder Grammelknödel, Kaffee und Kuchen, Weinstand und netter Kirtagsstimmung konnte man es hier ganz gut aushalten. Das fanden auch die Nationalrätinnen Angela Fichtinger und Martina Diesner-Wais. Der Dirndlgwandsonntag lockt jedes Jahr auch Bezirkshauptmann Michael Widermann, Ottenschlags Bürgermeisterin Christa Jager und natürlich Oberschulrätin i.R. Flora Zottl – das eine Mal nach Kottes, das andere Mal nach Purk. Besonders freuten sie sich mit den Verantwortlichen, Festwirt Franz Schrammel und Ferdinand Smetana, dass so gut wie alle Gäste passend zum Motto der Veranstaltung gekleidet waren: die Damen kamen im Dirndl, die Herren mit Lederhose oder Tracht.
Vieles am Dirndlgwandsonntag in Kottes und Purk ist altbekannt und heiß geliebt, dennoch gibt es auch immer wieder Neues zu entdecken. Andreas Hörhan kam mit seinen Oberkrainern, Familie Glaßner aus Teichmanns sogar mit ihrem Kalb Hansi - es ließ sich ganz gerne streicheln. Besonders für die vielen Kinder war das ein Erlebnis.

Voller Einsatz für ein tolles Fest

Traditioneller Weise findet der Dirndlgwandsonntag immer am zweiten Sonntag im September rund um den Festtag der heiligen Notburga, der Schutzpatronin für Mägde, Bauern und Dienstboten statt. Immer mehr Gemeinden und Vereine feiern diesen besonderen Tag mit zahlreichen Begleitveranstaltungen. In ganz NÖ stehen Dorf- und Pfarrfeste, Trachtenmodenschauen oder Kirtage am Programm. Im Vorjahr musste der Festtag in Kottes/Purk wegen Schlechtwetter abgesagt werden. Umso mehr Besucher zog es am Sonntag, den 11. September 2016 auf den Markplatz in Kottes, um die schönsten Trachten bei Prachtwetter auszuführen. Musikvereine, Landjugend, Seniorenbund, Bauernbund, Jugend und viele weitere Mitwirkende sorgten für ein volles Programm, volle Tischreihen und unzählig gut gelaunte Gäste. Die Stimmung war jederzeit prächtig.
1
1
1
1
1 1
1
1 1
1
1 1
1 1
1 1
1 1
1
1 1
1 1
1 1
1
1 1
1 1
1
1 1
1
1 1
1 1
1
1 1
1 1
1 1
1
1 1
1 1
1 1
1 1
1 1
1
1 1
1 1
1
1 1
1
1
1
1
1 1
1
1 1
1 1
1 1
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.