28.04.2016, 13:04 Uhr

Investitionen gehen weiter

Bis 2017 sollen am neuen Sonnentor-Hof kleine autarke Wohneinheiten für Tourismusgäste entstehen.

Sonnentor wächst und wächst – bald "Urlaub am Bauernhof"

SPRÖGNITZ (bs). Am Donnerstag, 28. April 2016, präsentierte das Unternehmen Sonnentor im hauseigenen Restaurant Leibspeis' in Sprögnitz die Bilanzzahlen von 2015. Demnach wurde der Umsatz im Vorjahr um mehr als zehn Prozent auf knapp 36 Millionen Euro gesteigert. Auch das Tochterunternehmen in Tschechien freut sich über einen Umsatzzuwachs und kommt auf 8,4 Millionen Euro. Die etwas rückläufige Exportquote von derzeit 66 Prozent wird auf die immer größer werdende Zahl an Franchisenehmer, also Verkaufslokale in Österreich, zurückgeführt. In diesem Segment stehen auch 2016 wieder vier Neueröffnungen (in Wien, Innsbruck der PlusCity und in Dresden) an.
Aktuell beschäftigt Sonnentor in Österreich 285 Personen und gibt zudem 105 Menschen im benachbarten Tschechien einen Arbeitsplatz. Somit ist die Zahl der Arbeitsplätze im Waldviertel im Jahr 2015 wieder um 25 gestiegen.
Auch auf die Anbauprojekte in Rumänien, Albanien, Nicaragua und Tansania wurde im Rahmen der Pressekonferenz hingewiesen. Diese fördern die dortigen Wirtschaftskreisläufe und ermöglichen den Bauern ein gutes Auskommen durch ein faires Miteinander und direkten Handel.

Investitionen stehen an

Sonnentor-Chef Johannes Gutmann bleibt seiner Linie, den Gewinn wieder in die Region zu investieren, treu. So wird im Jahr 2016 der erste Bio-Bauernhof von Sonnentor, Frei Hof, in Betrieb genommen und 2017 auf eben diesem Hof kleine autarke Wohneinheiten für Tourismusgäste errichtet. Rund eine halbe Million Euro wird investiert.

Mehr zum Sonnentor-Projekt "Frei Hof": http://www.meinbezirk.at/zwettl/wirtschaft/sonnent...
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.