15.09.2016, 13:35 Uhr

Vorsicht: Fernseh-Ära endet

Gerhard Rafetseder ist etwa im Lagerhaus Zwettl der richtige Ansprechpartner. (Foto: Lagerhaus)

Für ältere TV Geräte ist ab 27.10. zum Empfang der ORF Programme ein Zusatzreceiver notwendig.

BEZIRK ZWETTL (bs). Keine "Zeit im Bild", kein „Tatort": Ab 27. Oktober könnte Ihr Bildschirm schwarz bleiben – wenn Sie einer von 200.000 Niederösterreichern sind, die ihr Fernsehsignal noch via Antenne empfangen. Die BEZIRKSBLÄTTER waren bei einigen Technikern um zu erfragen, was für eine „Aufrüstung“ in das neue digitale Antennenfernsehen nötig ist.

Bildschirm-Einblendung

Ob auch Sie als TV Konsument von der Abschaltung betroffenen sind, können Sie seit 19. September ganz leicht erkennen. Dann erscheint bei den ORF Programmen in der unteren Bildschirmhälfte eine Einblendung für die Abschaltung am 27. Oktober 2016.
"Ganz wichtig ist, dass alle Satelliten-TV- oder Kabel-TV-Konsumenten von den Änderungen nicht betroffen sind", klärt Unternhemer Ewald Mengl aus Zwettl auf.
"Jedoch sollten sich ORF Kunden, die ihre ORF Programme über herkömmliche Zimmer- oder Dachboden Antennen beziehen, sehr bald über Alternativen informieren", so Elektrofachhändler Mengl weiter. Am 27.10. werden die ORF Programme des alten DVB-T Standards abgeschaltet und sind dann nur noch im neuen, digitalen DVB-T2 Standard zu empfangen.

Was ist zu tun?

Leider haben nur ganz neue TV Geräte bereits ein passendes DVB-T2 Empfangsteil eingebaut. Diese können die Inhalte in der Standardqualität (SD) darstellen. Mittels eines zusätzlichen CI Moduls können die neuen Geräte die ORF Programme auch in HD (High Definition) wiedergeben.
Für ältere TV Geräte ist zum Empfang der ORF Programme ein Zusatzreceiver notwendig – dann hilft nur noch der Gang zum Elektrofachhändler.
Als Grund für die Umstellung machen die Verkaufsberater vom Lagerhaus etwa die Qualität des Empfangs - zukünftig in HD - sowie die Sendervielfalt aus.
0
Weitere Beiträge zu den Themen
1 Kommentarausblenden
1.274
Zoltán Odri aus Josefstadt | 19.09.2016 | 20:06   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.