Christoph Fälbl wird "Papa"

5Bilder

Seit Anfang Oktober probt der Kabarettist mit Regisseurin Marion Dimali für sein neues Soloprogramm "Papa m.b.H.". Das Stück beginnt damit, dass Christoph Fälbls erwachsene Tochter zu ihrem Freund zieht. "Endlich mehr Freizeit", dachte ich mir zuerst. Doch nur ein paar Stunden nachher erfahre ich, dass ich erneut Papa werde", erzählt der 46-Jährige. Die ersten Gedanken des werdenden Vaters sind: "Na super, jetzt fängt der Schas schon wieder an. Aber nach und nach beginne ich, mich damit abzufinden", beschreibt der Künstler sein neues Bühnenprogramm.
Der Kabarettist kann in diesem Programm seine eigenen Erlebnisse als Vater sehr gut verarbeiten. Immerhin ist er selbst zweifacher Papa. Tochter Fanny ist elf Jahre alt, sein Sohn Oscar acht Jahre. "Ich bin zwar mittlerweile geschieden, habe aber einen sehr guten Kontakt zu meinen Kids. Ich habe immer sehr viel Spaß mit ihnen", erzählt Fälbl. "Besonders dann, wenn sie mich überall kitzeln."
Natürlich war der Kabarettist auch mit dabei, wenn Windeln zu wechseln waren oder die Kleinen während der Nacht beruhigt werden mussten.

Karten sichern!
Die Premiere von Christoph Fälbls Soloprogramm "Papa m.b.H." ist am 19. November im Wiener Orpheum.
Weitere Vorstellungstermine finden sich im Internet auf: www.christophfaelbl.at

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen