Österreich kämpfte - Deutschland siegte

Marko Arnautovic (li., im Duell mit Marco Reus) vergab Österreichs beste Ausgleichsmöglichkeit.
2Bilder
  • Marko Arnautovic (li., im Duell mit Marco Reus) vergab Österreichs beste Ausgleichsmöglichkeit.
  • Foto: Günther Artinger
  • hochgeladen von Thomas Netopilik

Die österreichische Nationalmannschaft agierte im ausverkauften Ernst-Happel-Stadion druckvoll und kam bereits in der 4. Spielminute durch Martin Harnik zur ersten Torchance. Weitere Möglichkeiten fanden Andreas Ivanschitz (15. Min). und Zlatko Junuzovic (17. Min.) vor. Die Deutschen waren offensiv schwach und kamen nur durch Weitschüsse (2x Toni Kroos) zu Einschussmöglichkeiten. In der 27. Spielminute blieb der von den Zuschauern erwartete Elfmeterpfiff des niederländischen Schiedsrichters Björn Kuipers aus. Zuvor hatte Deutschland-Innenverteidiger Holger Badstuber den stark aufspielenden Martin Harnik zu Fall gebracht. Die kalte Dusche für Österreich kam bereits eine Minute vor der Halbzeitpause. Marco Reus tankte sich links durch, versetzte György Garics und Emanuel Pogatetz und schoss zur Führung für die Löw-Elf ein.

Entscheidung gleich nach der Pause?
Nach Seitenwechsel brachte Jogi Löw Mario Götze für den Torschützen Marco Reus. Bereits nach 5 Minuten durften die deutschen Gäste abermals jubeln. Veli Kavlak brachte Thomas Müller im Strafraum zu Fall und der Referee deutete auf den Punkt. Real Madrid-Spielmacher Mesut Özil verwandelte eiskalt zum 0:2. Die heimische Mannschaft war zu diesem Zeitpunkt stehend k.o. und im Stadion wurde es still.

Junuzovic lässt Österreich jubeln
Doch diese Phase dauerte nur bis zur 57. Spielminute: Marko Arnautovic tankte sich auf der rechten Seite durch und den tollen Stanglpass verwertete Zlatko Junuzovic zum vielumjubelten Anschlusstreffer. Die Österreich-Fans forderten vehement den Ausgleich. Der eingewechselte Guido Burgstaller hatte diesen in der 72. Spielminute auf dem Fuß – doch Deutschland-Keeper Manuel Neuer war auf dem Posten. Teamchef Marcel Koller setzte voll auf Offensive und brachte den frischgebackenen Moskau-Legionär Jakob Jantscher für Andreas Ivanschitz und auch Mark Janko für „Kampfmaschine“ Julian Baumgartlinger. Den Matchball für Österreich vergab Marko Arnautovic in der 87. Minute, der eine Flanke von Jantscher nicht im Tor der Deutschen unterbrachte.

Aufstellung Österreich:
Almer, Garics, Pogatetz, Prödl, Fuchs, Kavlak, Baumgartlinger (84. Min. Janko), Harnik (55. Min. Burgstaller), Junuzovic, Ivanschitz (75. Min. Jantscher), Arnautovic.

Aufstellung Deutschland:
Neuer, Lahm, Hummels, Badstuber, Schmelzer, Khedira, Kroos, Müller, Özil, Reus (46. Min. Götze), Klose (75. Min. Podolski).

SR Björn Kuipers (NED), Ernst-Happel-Stadion, 47.500 Zuschauer (ausverkauft)

Torfolge: 0:1 Reus (44. Min), 0:2 Özil (52. Min), 1:2 Junuzovic (57. Min).

Marko Arnautovic (li., im Duell mit Marco Reus) vergab Österreichs beste Ausgleichsmöglichkeit.
Veli Kavlak (re.) im Duell mit Deutschland-Spielmacher Mesut Özil.

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!


Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen