22.01.2018, 11:58 Uhr

Döblinger FC Bayern-Fans flogen extra nach Doha

Am Flughafen im Wüstenstaat Doha: Der Döblinger Bayern-Fanclub hat immer sein rotes Transparent mit dabei. (Foto: Privat)

Der Bayern München Fanclub aus dem 19ten reiste sogar zum Trainingslager seiner Lieblingskicker nach Doha.

DÖBLING. Wenn man seinem Herzensklub mehr als 5.100 Kilometer zum Trainingslager nachfliegt, dann muss es wahre Liebe sein. Eine Döblinger Delegation aus Bayern München Fans tat dies und flog für ein paar Tage extra nach Doha zu ihrer Lieblings-Fußballmannschaft.

Angeführt von Obmann Gerhard Rainer trafen die Döblinger Spieler wie Thomas Müller zum Smalltalk und besuchten die Trainings des Teams von Kult-Trainer Jupp Heynckes. "Alle waren total volksnah und stellten sich für Fotos und Autrogrammwünsche zur Verfügung. Das ist etwas ganz Besonders beim FC Bayern", sagt Gerhard Rainer, dessen rotes Kapperl in Döbling mindestens genauso bekannt ist, wie das von Formel 1 Weltmeister Niki Lauda.

Im Wüstenstaat haben den früheren Betontechnologen neben der fremden Kultur vor allem die extrem hohen Bauwerke beeindruckt. "Unglaublich, wie dort gebaut wird. So etwas habe ich noch nie gesehen", so Rainer, der auch schon beim Spiel Barcelona gegen FC Bayern in Spanien mit dabei war.

Das ganze Leben des Fußballbegeisterten aus Döbling dreht sich um das runde Leder. Tochter Gloria (17) kickt in der Damenmannschaft der Vienna, sein 14-jähriger Sohn Adam spielt für den Post SV. "Ich habe früher auch in unklassigen Vereinen gespielt. Als ich beruflich in der Schweiz war, hatte ich den bekannten Skitrainer Theo Nadig als Fußballtrainer", erinnert sich der gebürtige Oberösterreicher.

Von Bayern-Präsident Uli Hoeneß bekommt der Döblinger Fanclub immer wieder Karten für die Heimspiele in München zur Verfügung gestellt. "Mindestens einmal pro Jahr fährt ein vollbesetzter Bus mit Döblingern in die Allianz-Arena. Aber auch bei Champions League Matches sind die Fans aus dem 19ten oft mit dabei", so Rainer.

Klublokal wird noch gesucht

Einziger Wermutstropfen für den so engagierten Obmann ist es, dass die Bayern-Anhänger in Döbling noch kein geeignetes Vereinslokal gefunden haben. "Wir möchten uns dort auf Leinwand die Spiele unserer Stars anschauen und miteinander die Erfolge feiern", sagt Rainer. Interessenten mit einer passenden Lokalität können sich gerne per E-Mail an arge.rainer@aon.at melden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.