Mega-Restaurant Grill Asia ist Geschichte

Das riesige Gebäude an der Hirschstettner Straße steht seit einem halben Jahr leer. Der Vermieter ist nicht erreichbar.
2Bilder
  • Das riesige Gebäude an der Hirschstettner Straße steht seit einem halben Jahr leer. Der Vermieter ist nicht erreichbar.
  • hochgeladen von Geraldine Smetazko

DONAUSTADT. Sechs Jahre war das Asia-Restaurant an der Hirschstettner Straße allein durch seine enormen Ausmaße allen Donaustädtern ein Begriff. Nun steht es seit sechs Monaten leer und viele fragen sich, was anstelle des Gastronomiebetriebes kommen wird. Seit Jahren boomt das Baugeschäft in der Donaustadt. Die Gründe liegen auf der Hand: viel an Grün, unbebaute Flächen am alten Stadtrand und trotzdem beste U-Bahn-Anbindung in die Stadt.

2010 wurden nach Jahrzehnten der Bewerbung die Grundstücke an der Hirschstettner Straße Ecke Pogrelzstraße vor dem Gewerbepark Stadlau bzw. der Kleingartenanlage bebaut. Neben Supermarkt und Parfümerie entstand eben auch das gigantische Asia-Restaurant, "Grill Asia". Das als "Iss-so-viel-du-willst" konzipierte Lokal bot in glanzvoller Las-Vegas-Atmosphäre alle erdenklichen Speisen der klassischen asiatischen Küche. Nicht nur bei vielen Donaustädtern wurde das Asia-Restaurant somit zum beliebten Ausflugsziel im Bezirk.

Restaurant mit enormen Ausmaßen

Nach sechs Jahren kam dann unverhofft das Aus. Perplexe Gäste standen plötzlich vor verschlossener Tür, auf der ein Zettel von einer Schließung "aus gesundheitlichen Gründen" berichtet. Mit Hinweis auf die noch bestehende Filiale in Vösendorf. Leider blieben mehrere Kontaktversuche seitens der bz mit dem Besitzer bzw. dem Team von Grill Asia unbeantwortet.

Mit der Vermietung der Immobilie betraut ist die CL-Immogroup. In der online einsehbaren Objektbeschreibung eröffnen sich die unglaublichen Dimensionen des Lokals: Die reine Verkaufsfläche des Restaurants im Erdgeschoß erstreckt sich über 780 Quadratmeter, 400 Personen haben dort Platz, zusätzliche 70 auf der überdachten Terrasse. Daneben gibt es 80 Stellplätze für Pkw. Und diese hohe Zahl an Gästen braucht es wohl auch, schließlich sind alleine an Mietkosten 12.000 Euro monatlich inklusive Steuern vorgesehen.

Ungewisse Zukunft des Objekts

Auch die CL-Immogroup hat auf mehrere Anfragen nicht reagiert. Da die Werbeplane am Gebäude selbst bereits verschwunden ist, bleibt die Frage, ob es bereits einen Nachmieter gibt. Die bz bleibt dran.

Das riesige Gebäude an der Hirschstettner Straße steht seit einem halben Jahr leer. Der Vermieter ist nicht erreichbar.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen