Technologie
Roboter mit Gefühl

Dipl. Ing. Andreas Baldinger mit Airskin-verkleidetem Robotergreifarm
9Bilder
  • Dipl. Ing. Andreas Baldinger mit Airskin-verkleidetem Robotergreifarm
  • hochgeladen von Wolfgang Unger

Das Unternehmen Blue Danube Robotics entwickelte eine preisgekrönte Sensor-Art für Roboter.

DONAUSTADT. Die Zeiten, in denen der Begriff „Roboter“ noch ein mulmiges Gefühl der Bedrohung hervorrief, gehören längst der Vergangenheit an. Metallkameraden, wie wir sie aus „Star Wars“ kennen, wichen Hightech-Maschinen.
Nach heutigem technischen Know-how sind softwaregesteuerte Mechanismen der Inbegriff von Effektivität. Wäre da nicht der Faktor Sicherheit, der zwar ein geringes, jedoch nicht zu unterschätzendes Restrisiko darstellt.

Ausgezeichnete Airskin

Das Unternehmen „Blue Danube Robotics“ hat es sich 2013 zur Aufgabe gemacht, diesem Manko ein Ende zu setzen und entwickelte in drei Jahren die Airskin (eingetragene Marke), eine modulare Kunststoffschalung – eine Art Außenhaut –, die aus einzelnen Modulen besteht, durch hochempfindliche Sensoren gesteuert wird, auf Berührung und Druck reagiert und sofort den Betrieb unterbricht, wenn Gefahr in Verzug ist. „Mit Magneten werden die einzelnen Module an den Maschinen angebracht, mit Steckverbindungen vernetzt und durch eine eigens dafür entwickelte Software gesteuert“, erklärt Geschäftsführer und Mitgründer Andreas Baldinger. Ein ausgeklügeltes Kontrollsystem stoppt Eingriffe und Kollisionen augenblicklich und gewährleistet so die Sicherheit der Personen, die mit den Robotern und Greifarmen arbeiten. „Die ausschließlich in Österreich entwickelte und produzierte Airskin wurde mit zahlreichen Awards ausgezeichnet und verweist durch das TÜV-Austria-Gütesiegel auf den höchsten Standard, der uns am internationalen Markt auszeichnet“, so Baldinger weiter.

Internationale Anfragen

Ein Team aus 35 Mitarbeitern in den Bereichen Entwicklung, Design, Produktion und Vertrieb arbeitet stetig daran, die Effizienz der Produkte zu steigern und sie nach den neuesten technischen Möglichkeiten weiterzuentwickeln. Nicht umsonst gibt es zahlreiche Anfragen großer Konzerne.
Mehr Informationen auf der Homepage.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen