22.05.2017, 12:32 Uhr

Festival der Nationen: Die Welt zu Gast in Hirschstetten

Am 4. Juni findet in Hirschstetten das Festival statt. (Foto: AICA)

Am 4. Juni bieten die Blumengärten Hirschstetten den Schauplatz für das Festival der Nationen. Auf der Bühne werden Kulturvereine, Chöre und Folkloregruppen aus 22 Nationen auftreten, tanzen, singen, Theater spielen und musizieren. Und das alles bei freiem Eintritt.

DONAUSTADT. "Miteinander leben – miteinander feiern". Unter diesem Motto steht das große Festival der Nationen in den Blumengärten Hirschstetten, das den Besuchern eine kostenlose Reise um die Welt ermöglicht.

Das Festival, das heuer zum 10. Mal über die Bühne geht, startete 2008 im Donaupark und findet heuer erstmals in Hirschstetten statt. Organisatorin Eva Zeman zum neuen Schauplatz: "Die Blumengärten Hirschstetten sind eine wunderschöne Location, die uns von mehreren Seiten empfohlen wurde. Nachdem wir in den vergangenen Jahren beim Heeresgeschichtlichen Museum gefeiert haben, haben wir heuer Kanonen gegen Blumen getauscht." Einige Gäste kommen laut Zeman gleich in der Früh und verbringen den ganzen Tag an den verschiedenen Ständen, um sich alle Vorführungen anzusehen und durch die internationalen Spezialitäten durchzukosten. Auch die Teilnehmer, die allesamt in Wien wohnen, kommen seit vielen Jahren, um ihre Kultur und Nation zu präsentieren. "Wer gut ankommt und verlässlich ist, der wird wieder genommen. Dabei haben sich auch schon Freundschaften zwischen den Teilnehmern entwickelt", so Zeman.

Den zentralen Gedanken des Festivals der Nationen fasst die Organisatorin so zusammen: "Wir bieten mit dem Festival der Nationen eine Plattform, um anderen die eigene Kultur näher zu bringen, sich untereinander zu vernetzen und vor allem, sich gegenseitig besser kennen- und verstehen zu lernen. Das alles im Sinne einer internationalen Völkerverständigung und einer besseren Integration."

Auf der Bühne werden Kulturvereine, Chöre und Folkloregruppen aus 22 Nationen auftreten, tanzen, singen, Theater spielen und musizieren. Besucher können internationales Kunsthandwerk bestaunen und die verschiedensten Gerichte testen. Auch für Kinder stehen zahlreiche Spiele, Wettbewerbe und internationale Vorführungen auf dem Programm.

Das Programm:


10:30 TIBET: Eröffnungszeremonie, Folkloretanz
11:00 RUMÄNIEN: Ballett und Tanzstudio Fantasia „Blumen Feen Ballett“
11:30 SRI LANKA: Kulturprogramm der Freundschaftsgesellschaft Österreich – Sri Lanka
12:00 Uhr Eröffnung: Bezirksvorsteher Ernst Nevrivy
12:15 Uhr Zum Sonderthema NEPAL spricht Botschafter Dr. Erwin Kubesch, anschließend Tänze und Lieder vom Dach der Welt
12:45 BANGLADESCH: Bangladesch-Österreichische Kulturakademie
13:30 JAPAN: Eiko Hayashi – japanischer klassischer Tanz des Kabuki-Theaters
14:00 INDONESIEN: Tanzprogramm der Österreichischen – Indonesischen Gesellschaft
14:30 MAKEDONIEN: Makedonischer Folkloreverein Makedonka
15:00 KOLUMBIEN: Proartes – Kolumbianische und lateinamerikanische Rhythmen
15:30 PARAGUAY: Tanzgruppe Jeroky
16:00 ARMENIEN: Musikalische Grüße aus Armenien
16:30 TAIWAN: Löwentanz, Kung-Fu, Frauenchor, Gesang und Musik
17:00 TAHITI: Tanzgruppe Manutea i te Moana
17:30 KROATIEN: Josip & Matko (Dubrovački Kavaljeri)
18:00 UGANDA: Gesang Jenny Bell – The African Music Diva
Moderation: Petra Kreuzer

Stände:
Afghanistan, Algerien, Armenien, Bangladesch, Bolivien, Burkina Faso, Eritrea, Indonesien, Irak, Kambodscha, Kolumbien, Makedonien, Mexiko, Nepal, Niger, Österreich, Paraguay, Philippinen, Senegal, Sri Lanka, Taiwan, Tibet
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:
2 Kommentareausblenden
28.135
Gerhard Singer aus Ottakring | 24.05.2017 | 11:52   Melden
2.475
Conny Sellner aus Donaustadt | 25.05.2017 | 14:08   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.