10.09.2014, 00:00 Uhr

Bessere Öffi-Anbindung für Stammersdorf gefordert

Sandra P. wäre eine U6-Verlängerung nach Stammersdorf willkommen.

Bis nach 2019 ist der Ausbau des U-Bahnnetzes bereits durchgeplant. Auch die neue U5 soll kommen. Was allerdings vergessen wurde, ist ein Verkehrsplan für Floridsdorf.

FLORIDSDORF. Sandra P. wohnt an der Shuttleworthstraße, sie nutzt die vollkommen überlastete 31er Bim, um zur U-Bahn zu kommen: „Ich brauche die U6 oft und es wäre schon sehr praktisch, wenn sie bis nach Stammersdorf fahren würde.“ Doch nicht nur für Berufspassagiere, auch für Patienten des zukünftigen Krankenhauses Nord wäre eine U-Bahnanbindung sinnvoll, wie Monika W. bemerkt.
Eines ist klar – die Verbindung zwischen den Stationen Floridsdorf und Stammersdorf ist stark verbesserungsbedürftig.

ÖVP für U6-Verlängerung

Klubobmann der Floridsdorfer VP Erol Holawatsch kämpft seit längerem für einen Ausbau der U6 und lässt auch jetzt nicht locker: „Wir werden wieder einen Antrag in der BV-Sitzung und auch im Gemeinderat einbringen, um eine Zusage zu einem Ausbau zu bekommen.“

Alternative Bim

SP-BV Georg Papai meint jedoch, die Probleme der Strecke seien bereits mit einem Aufputz des 30ers und 31ers zu bewältigen. Die Verkehrssituation zwischen Franz Jonas Platz und Stammersdorf müsse sich auf jeden Fall ändern, so Papai. Dazu habe er bereits eine Machbarkeitsstudie bei den Wiener Linien in Auftrag gegeben, das Ergebnis werde jetzt abgewartet.
1
Einem Mitglied gefällt das:
2 Kommentareausblenden
6
Karl Graser aus Floridsdorf | 10.09.2014 | 21:05   Melden
6
Robert Kindermann aus Floridsdorf | 18.09.2014 | 00:07   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.