05.11.2017, 15:03 Uhr

Feinstaubbelastung Baustellenchaos

Seit Monaten die Verschmutzungen in der Töllergasse mit Staub, Steinen, Schotter und Erdresten an KFZ und Häuser. Am Sonntag um 8 30 Uhr zwei Polizisten in 1220 Wien neben Conrad Parkplatz bei Ihren Amt von PKW-Fahrer bestrafen alarmiert. Von den zwei Polizisten wurde die sofortige "Hilfe" zugesichert. Die Bild-Aufnahmen erfolgten um 12 47 Uhr.

Aufgewirbelte Steine von der Straße machen Schäden an Häuser und KFZ. Die gesetzlich verbotene Feinstaubbelastung wird hier offensichtlich für den monatelangen geförderten Wohnbau übersehen. Nun auch Lagerungen von der Baustelle in der Töllergasse.

Die Töllertgasse gleicht einen Ackerweg.

Eigenartig ist das bei Gesamtbaukosten von 19.1 Mio Euro die Gesamtförderung der Stadt Wien für das 4,8 Mio Euro bezahlt wurden, In den Medien stand: "Dieses innovative und generationsverbindende Wohnbauprojekt hat für uns Bauträger einen Leuchtturmcharakter". Mit welchen Schäden und riesigen Grünflächenvernichtungen ("der frühere Klostergarten") müssen dann andere Anrainer von Baustellen ohne Leuchtturmcharakter rechnen?
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.