Eichenbrunn macht sich fit für den Winter

Valentina, Katharina, Michaela und Christian Schöfmann Helene, Maximillian
und Roman Schöfmann Viola, Noah und Thomas Schirxl-Staribacher Thomas und
Reinhard Pressl Leopold Schöfmann Johann Staribacher Martin und Michael
Staribacher Daniel, Michael, Heidi und Roman Eder Mathias Böck Ernst Sauer
Simeon Bergmann Simon Pfennigbauer Agnes, Pia, Jonas und Manfred Schöfmann
Fritz Petzina Josef Krickl Heinrich Schodl Reinhard Schneider Leopold Neichl
Werner Fenz Leo Staribacher Rainer Eckl
  • Valentina, Katharina, Michaela und Christian Schöfmann Helene, Maximillian
    und Roman Schöfmann Viola, Noah und Thomas Schirxl-Staribacher Thomas und
    Reinhard Pressl Leopold Schöfmann Johann Staribacher Martin und Michael
    Staribacher Daniel, Michael, Heidi und Roman Eder Mathias Böck Ernst Sauer
    Simeon Bergmann Simon Pfennigbauer Agnes, Pia, Jonas und Manfred Schöfmann
    Fritz Petzina Josef Krickl Heinrich Schodl Reinhard Schneider Leopold Neichl
    Werner Fenz Leo Staribacher Rainer Eckl
  • Foto: privat
  • hochgeladen von Karina Seidl-Deubner

EICHENBRUNN. "Lawa Rama" heißt der Herbstputz in Eichenbrunn. Insgesamt 38 Helfer waren dabei, um das Dorf von Laub und Ästen zu befreien. Fast zwei Anhänger voll Laub wurden befüllt. Der Platz rund um die Schwemme und die Kirche wurde gereinigt, weiters der Kinderspielplatz und natürlich die Trift-Kellergasse. Dort fand auch der Abschluss des Verschönerungs-Einsatzes bei Leberkässemmeln und Getränken statt. 
Obmann Michael Staribacher dankte den fleißigen "Lawa-Ramern und -innen".

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!


Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Weitere Beiträge aus dem Bundesland

Moderator und Bezirksblätter-Chefredakteur Christian Trinkl im Gespräch mit Franz Tatzber.
Video 18

120 Sekunden-Finale
"Alpenwurm", der Kleinstkomposter, ist Niederösterreichs beste Geschäftsidee 2020

Die besten Ideen aus dem Homeoffice: Das war das große 120 Sekunden- Wohnzimmer-Finale. NÖ. Eine "Schule" für Senioren, gesunde Schreibtischsessel, Fruchtsaft im Kleinformat, rollende Hochbeete und eine App, die Mathematik bei der Quadratwurzel packt. Beim großen Online-Finale von „120 Sekunden – die niederösterreichische Geschäftsidee” pitchten zehn Kandidaten-Teams um Preise im Wert von über 50.000 Euro. 120 Sekunden – eine Aktion der Bezirksblätter Niederösterreich mit Unterstützung von riz...

Aktuell

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen