Philharmonie Marchfeld präsentiert „Große Oper einmal anders“ auf Schloss Hof
Ein Sommerabend mit dem Vienna Bass&oon Quartet

3Bilder

Nach der langen Zeit des Wartens wegen der Corona-Einschränkungen kann die Philharmonie Marchfeld endlich wieder eine Serie von hochkarätig besetzten Konzerten in Schloss Hof präsentieren. Selbstverständlich werden alle Sicherheitsvorschriften, auch in der Pause beim Buffet, eingehalten. Es gibt auch einen eigenen „Corona-Sitzplan“ mit entsprechenden Abständen.

Im diesjährigen ersten Sommerkonzert der Philharmonie Marchfeld widmen sich die allseits bekannten Fagottisten Richard Galler, David Seidel und Leonard Eröd mit dem Kontrabassisten Ernst Weissensteiner, die seit 2006 als Bass&oon Quartet gemeinsam auftreten, Werken von Georges Bizet, Guiseppe Verdi und Giacchino Rossini.

Diese ungewöhnliche Besetzung ermöglicht unterschiedlichste Klangfarben von musikantisch bis tiefgründig und sinnenfreudig und erzeugt dadurch einen außergewöhnlichen Gesamtklang, der dem Publikum einen unvergesslichen Abend bescheren wird.

Das Konzert findet am Samstag, dem 11. Juli 2020, um 18 Uhr 30 im Arkadenhof auf Schloss Hof statt.Vorverkauf unter 02282/3519 bzw. karten@philharmonie-marchfeld.at. Karten sind auch direkt an der Philharmoniekassa in Schloss Hof erhältlich.

naeherdran_aktuell

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.