Bürgermeister Lobner setzt sich für die Bürgerinnen und Bürger ein
Mehr Sicherheit für unsere Kinder in Gänserndorf-Süd

GÄNSERNDORF-SÜD. Aufgrund seines persönlichen Einsatzes konnte Bürgermeister Rene Lobner auf der Neusiedlerstraße, vor der Volksschule in Gänserndorf-Süd, eine Geschwindigkeitsbeschränkung auf 50 km/h und das zusätzliche Warnschild „Achtung Kinder“ realisieren.

„Es war und ist mir ein persönliches Anliegen, dass die Sicherheit unserer Kinder im Bereich der Volksschule und des Kindergartens in Gänserndorf-Süd erhöht wird“, sagt Bürgermeister Lobner. „Ich habe daher bereits in der Gemeinderatssitzung am 11. Dezember 2019, bei der Einbringung des Dringlichkeitsantrages der Grünen für diese Sicherungsmaßnahme, darauf hingewiesen, dass ich mit den zuständigen Behörden im Gespräch bin. Am Donnerstag den 9. Jänner 2020 ist es mir gelungen die Geschwindigkeitsbeschränkung und die Anbringung des Warnschildes umzusetzen. Zusätzlich werde ich die Polizei ersuchen, im Bereich der Schule und des Kindergartens, die Kontrollen zu verstärken.“

ÖVP-Fraktionssprecher Wolfgang Halwachs stellt in diesem Zusammenhang fest, dass dieser Erfolg einmal mehr beweist, dass die Bürgermeisterpartei auch im Wahlkampf für die Bürgerinnen und Bürger arbeitet. „Die anderen wahlwerbenden Parteien sind ja mehr als offensichtlich nur damit beschäftigt ganz Gänserndorf mit Wahlplakaten, im wahrsten Sinn des Wortes, ‚zuzupflastern‘“, so Halwachs. „Das Team von Bürgermeister Rene Lobner wird auch in Zukunft aktiv den Kontakt zu den Bürgerinnen und Bürgern suchen und sich für ihre berechtigten Anliegen einsetzen.“

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!


Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Weitere Beiträge aus dem Bundesland

Moderator und Bezirksblätter-Chefredakteur Christian Trinkl im Gespräch mit Franz Tatzber.
Video 18

120 Sekunden-Finale
"Alpenwurm", der Kleinstkomposter, ist Niederösterreichs beste Geschäftsidee 2020

Die besten Ideen aus dem Homeoffice: Das war das große 120 Sekunden- Wohnzimmer-Finale. NÖ. Eine "Schule" für Senioren, gesunde Schreibtischsessel, Fruchtsaft im Kleinformat, rollende Hochbeete und eine App, die Mathematik bei der Quadratwurzel packt. Beim großen Online-Finale von „120 Sekunden – die niederösterreichische Geschäftsidee” pitchten zehn Kandidaten-Teams um Preise im Wert von über 50.000 Euro. 120 Sekunden – eine Aktion der Bezirksblätter Niederösterreich mit Unterstützung von riz...

Aktuell

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen