Onea mit überraschendem Österreichischen Rekord

DEUTSCH-WAGRAM/AMSTERDAM. Andreas Onea überraschte vergangenes Wochenende beim Amsterdam Swim Cup der Nichtbehinderten mit Integrationswertung mit einem neuen Österreich-Rekord über 50m Butterfly auf der Langbahn. Gleich bei seinem ersten Start beim stark besetzen Meeting konnte der Deutsch-Wagramer mit einer Zeit von 30,39 sec. eine neue nationale Bestmarke setzen. Damit verbesserte er seinen eigenen Rekord um 21 Hundertstel.

Hartes Training

Nachdem der Wettkampf gut angefangen hatte zeigte sich im Verlauf der nächsten Bewerbstage die Müdigkeit der vergangenen harten Trainingswochen. Mit insgesamt 6 Vorläufen und 2 Finalläufen absolvierte der Deutsch-Wagramer ein intensives Programm und schwamm für diesen Zeitpunkt der Vorbereitung stabile Zeiten die wichtige Erkenntnisse fürs Training brachten.

Schwere Beine

Vor allem vom integrativen Charakter der Veranstaltung zeigte sich Andreas Onea begeistert: „Das war wieder einmal ein spannender Wettkampf gemeinsam mit den Nichtbehinderten-Schwimmstars. Die Holländer verstehen es schon sehr gut gemeinsame Wettkämpfe für Sportler mit und ohne Behinderung zu organisieren. Es ist schon etwas besonderes gemeinsam mit Superstars wie Adam Peaty, Steffen Deibler oder unseren heimischen Top-Schwimmern wie Birgit Koschischek oder Sascha Subarsky im gleichen Wettkampfgeschehen dabei sein zu können.“ Aber auch mit seiner eigenen Leistung konnte Onea zufrieden sein: “Der Rekord freut mich sehr, vor allem weil er unerwartet war. Die 50m Bewerbe sind sehr gut gegangen, da kommt mir die neu aufgebaute Kraft sehr zugute. Alles was länger als 50m ging, war dann doch schon schmerzhaft, da die Müdigkeit in meinen Beinen noch hoch ist. Aber das haben mein Team und ich gewusst und uns darauf konzentriert viel von diesem Wettkampf mitzunehmen. Es geht auf jeden Fall sehr gut voran und ich freue mich schon auf die nächsten Aufgaben und auf ein paar Tage Erholung zur Weihnachtszeit.“ Bevor es aber dazu kommen kann stehen noch einige Tage Training und die Moderation von „Licht ins Dunkel“ auf ORF2 am 24.12. am Programm.
Für Andreas Onea war dies der erste Langbahn-Wettkampf der Saison 15/16, die mit der Europameisterschaft im Mai 2016 in Funchal, Portugal und den Paralympics in Rio im September 2016, ihre Höhepunkte feiert.

Alle Ergebnisse im Detail:

Vorläufe:
50m Butterfly 0:30,39 – 3. Platz IPC-Punktewertung
100m Breaststroke 1:18,05 – 9. Platz IPC-Punktewertung
100m Butterfly 1:10,76 – 3. Platz IPC-Punktewertung
200m Medley 2:53,14 – 2. Platz IPC-Punktewertung
50m Freestyle 0:31,19 – 16. Platz IPC-Punktewertung
50m Breaststroke 0:35,03 – 2. Platz IPC-Punktewertung

Finalläufe:
50m Butterfly 30,74 – 5. Platz IPC-Punktewertung
100m Brust 1:17,60 – 8. Platz IPC-Punktewertung

Bei der IPC-Punktewertung werden alle Sportler mit Behinderung nach der 1.000-Punkteregel des IPC gemeinsam in einer Wertung gewertet.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen