Skandal beim NÖ Admiral-Cup

2Bilder

STIPFING (rm). Große Empörung herrscht beim SV Stripfing aus der 2. Landesliga Ost wegen einer Verbandsentscheidung, die auch objektiv kaum nachvollziehbar ist. Beim Semifinalspiel zum NÖ Admiralcup der Meister gewannen die Marchfelder auswärts gegen Marienthal sportlich 2:1. Der Gegner legte aber Protest ein, weil René Herbst vom SV Stripfing angeblich nicht spielberechtigt gewesen sei. "Wir haben uns beim Verband vorher abgesichert, ob der Spieler eingesetzt werden darf", versteht Obmann Thomas Schuller die elt nicht mehr. Trotzdem wurde die Partie mit 3:0 für Marienthal strafverifiziert. Stripfing protestierte sogleich gegen diesen Entscheid. Das Paradoxe daran: Das Finale zwischen Krems und Marienthal wird bereits ausgetragen, ehe dieser Protest behandelt wird. Dabei lässt §3 der Cupregeln des Österreichischen Fußballverbands keinen Zweifel, dass meisterschaftsberechtigte Spieler, auch wenn sie vorher, wie René Herbst beim FAC, schon bei einem anderen Verein im Cup tätig waren, im Cupbewerb beim Verein, bei dem sie spielen, auch eingesetzt werden dürfen. Der SV Stripfing hat einen Anwalt eingeschaltet. Bleibt abzuwarten, was bei einem Verfahren herauskommt: Ob der SV Stripfing rehabilitiert wird oder der Verband seine eigenen Regeln ad absurdum führt.

Autor:

Raimund Mold aus Gänserndorf

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.