20.06.2017, 15:39 Uhr

Beschwingte Operettenklänge mit der Philharmonie Marchfeld auf Schloss Hof

Leiterin und Dirigentin, Bettina Schmitt. (Foto: privat)
SCHLOSS HOF. Für die diesjährige Lehárgala auf Schloss Hof hat sich die Philharmonie Marchfeld mit ihrer künstlerischen Leiterin und Dirigentin, Bettina Schmitt, ein besonderes musikalisches „Schmankerl“ ausgesucht. Die allseits bekannten Melodien der Operette „Die Lustige Witwe“ sind so fest im Bewusstsein des Publikums verankert, dass so mancher mitsummen könnte.

Thema ist die in Paris angesiedelte ewig junge Liebesgeschichte von der reichen bildschönen jungen Witwe Hanna Glawari und dem Bonvivant Graf Danilo, der das süße Leben im Maxim seiner Arbeit als Diplomat vorzieht. Zwei „Königskinder“, die erst nach Überwindung einiger Hürden zueinanderfinden und dadurch auch gleich noch den Bankrott des Operettenstaates Pontevedro verhindern.

Teamleader Wolfgang Gratschmaier, absoluter Geheimtipp in punkto europäischer Musiktheaterregisseure, inszeniert seine spritzige, halbszenische Version. Er singt auch die Partie des Grafen Danilo und wird dabei von Ursula Pfitzner als Hanna Glawari unterstützt. Mehrzad Montazeri als Camille de Rosillon, Tatjana Sokolova als Valencienne sowie KS Josef Forstner als Baron Zeta vollenden das ausgezeichnete Team der SängerInnen

Kartenvorverkauf

Der Vorverkauf der begehrten Karten hat bereits begonnen. Die Operettengala findet am Freitag, den 
30. Juni und am Samstag, den 1. Juli 2017 im Arkadenhof (bei Schlechtwetter in der Reithalle) jeweils um 20.00 Uhr auf Schloss Hof statt. Info und Kartenbestellungen unter der Telefonnummer 02282/3519 oder info@philharmonie-marchfeld.at, in allen Raiffeisenbanken in NÖ-Wien bzw. an der Abendkassa. Zusätzliche Informationen über die Philharmonie Marchfeld unter www.philharmonie-marchfeld.at.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.