09.09.2014, 20:21 Uhr

Kunstraum: Mehr regionale Kunst erwünscht

WEIKENDORF (rm). Nicht von allen positiv gesehen wird der Kunstraum in Weikendorf mit all seinen Ausstellungen. Zweimal im Jahr wechseln die ausgestellten Elaborate. Derzeit hat Valentin Ruhry den Raum zu einem Feuerwehrhaus rückumfunktioniert. Mit Interessierten diskutierten die Kunstvermittlerinnen Bärbl Zechner und Gabriele Stöger, darüber, wie der Kunstraum weiter genützt werden solle. Überwiegender Tenor war, Künstlern aus der Region die Möglichkeit zu bieten, dort ebenfalls auszustellen. Bärbl Zechner und Gabriele Stöger versprachen, die Ergebnisse der Diskussion bei Besprechungen über zukünftige Projekte mit einfließen zu lassen.
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.