Neujahrsempfang in Schöngrabern
Empfang für die Gemeinde Grabern

Jugendgemeinderat Michael Semmelmeyer ehrte die Jungbürger der Gemeinde
6Bilder
  • Jugendgemeinderat Michael Semmelmeyer ehrte die Jungbürger der Gemeinde
  • Foto: arbes
  • hochgeladen von Daniel Arbes

Kurz nach Jahresbeginn lud die Marktgemeinde Grabern traditionell zum Neujahrsempfang in das Musikerheim ein.

SCHÖNGRABERN (da). Bürgermeister Herbert Leeb begrüßte die Gäste seitens des Gemeinderats, der Ortsbevölkerung sowie Vertreter der Vereine und Schulen und nicht zuletzt die Jungbürger der Gemeinde.

Wie die Zeit vergeht

Der Bürgermeister gab nicht nur einen Rückblick auf 2019 sondern ließ seine mittlerweile 15 Jahre andauernde Amtsperiode Revue passieren. „Beim Gemeindebudget wurde anfangs der Sparstift angesetzt, darum mussten wir die Gebühren für Kanal und Wasser nicht drastisch anheben“, so Leeb. In den letzten Jahren konnten für wichtige Projekte (Amtshaus Windpassing, Arzthaus Mittergrabern,..) einige Rücklagen gebildet werden.

Grabern wächst

Der Zuzug in Schöngrabern ist schon aus den letzten Jahren bekannt, die Perspektive und Infrastruktur in der Gemeinde stimmt einfach. Mit der Fertigstellung der S3 im November 2020 steigt auch die Lebensqualität in Schöngrabern.

Kein Musikfest 2020

Mit Bedauern berichtete Leeb, dass im kommenden Jahr aus finanziellen Gründen kein Musikfest veranstaltet werden kann: „Für die einzelnen Bühnenbetreiber wird es immer schwieriger Freiwillige zu finden, die sich die Arbeit antun wollen.“,

„Des bin i“

Musikerin Margot Wendt aus Unterstinkenbrunn begleitete mit ihren selbstgeschriebenen Liedern die Veranstaltung und regte zum Nachdenken in der Wohlstandsgesellschaft an.

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!


Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Weitere Beiträge aus dem Bundesland

Moderator und Bezirksblätter-Chefredakteur Christian Trinkl im Gespräch mit Franz Tatzber.
Video 18

120 Sekunden-Finale
"Alpenwurm", der Kleinstkomposter, ist Niederösterreichs beste Geschäftsidee 2020

Die besten Ideen aus dem Homeoffice: Das war das große 120 Sekunden- Wohnzimmer-Finale. NÖ. Eine "Schule" für Senioren, gesunde Schreibtischsessel, Fruchtsaft im Kleinformat, rollende Hochbeete und eine App, die Mathematik bei der Quadratwurzel packt. Beim großen Online-Finale von „120 Sekunden – die niederösterreichische Geschäftsidee” pitchten zehn Kandidaten-Teams um Preise im Wert von über 50.000 Euro. 120 Sekunden – eine Aktion der Bezirksblätter Niederösterreich mit Unterstützung von riz...

Aktuell

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen