Weinland-Trophy in Hollabrunn
Christopher Matuschek ist Staatsmeister

Mehr als 1000 Besucher kamen zur Weinland Trophy am WRT-Ring nach Hollabrunn.
3Bilder
  • Mehr als 1000 Besucher kamen zur Weinland Trophy am WRT-Ring nach Hollabrunn.
  • Foto: Foto: Otto Lehr
  • hochgeladen von Alexandra Goll

Die österreichische Autocross und Quad-Staatsmeisterschaft endete traditionell mit dem letzten Lauf bei der Weinlandtrophy am WRT Ring in Hollabrunn.

HOLLABRUNN. Trotz des Anfangs trüben Wetters besuchten über 1000 Rennsportbegeisterte Zuseher die Veranstaltung. Für den WRT Hollabrunn gingen acht Fahrer an den Start. David Troll erreichte bei den Racer Buggies bis 160ccm im Finale Platz zweu. Marco Braun fuhr in der Racer Buggy Klasse bis 125ccm einen Sieg ein.

Staatsmeistertitel fixiert

Christopher Matuschek fixierte trotz eines fünften Platzes den Staatsmeistertitel der Klasse Tourenwagen bis 1600ccm. Er hatte schlussendlich genügend Punkte-Vorsprung in den vergangenen Rennen aufgebaut. Sascha Troll führte die Klasse Tourenwagen bis 2000ccm seit dem ersten Rennen an. Er zeigte noch einmal, was in seinem Honda steckt und gewann alle Läufe seiner Klasse.

Tolle Ergebnisse der WRT-Fahrer

Alois Willinger, Tourenwagen bis 4000ccm, erreichte einen souveränen vierten  Platz. Jürgen Bernold – Buggy 1600 2WD – absolvierte sein erstes richtiges Rennwochenende und freute sich am Schluss über Platz vier. Der Hollabrunner Philip Stenzl zeigte vor Heimpublikum sein Können und fuhr bei den Buggies 1600 Allrad auf Platz zwei.

Was brennt dir unter den Fingernägeln? Nutz die Chance und stell genau deine Frage persönlich Johanna Mikl-Leitner.Was brennt dir unter den Fingernägeln? Nutz die Chance und stell genau deine Frage persönlich Johanna Mikl-Leitner.Was brennt dir unter den Fingernägeln? Nutz die Chance und stell genau deine Frage persönlich Johanna Mikl-Leitner.
Video 3

Bezirksblätter Regionsgespräche
Gesucht: Deine Frage an Johanna Mikl-Leitner!

Hat Johanna Mikl-Leitner Sebastian Kurz überredet zurückzutreten? Wieviel Geld fließt in die ländlichen Gemeinden? Und können wir uns den ökologischen Wandel überhaupt leisten? NIEDERÖSTERREICH. Egal, welche Frage dir unter den Nägeln brennt, die BEZIRKSBLÄTTER sorgen dafür, dass du Antworten bekommst. Und zwar direkt  von Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner. Näher dran - Sondersendung zu den RegionsgesprächenChefredakteur Christian Trinkl erklärt in der Näher dran-Sendung vom 12. Oktober...

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen